OGS_Hero.png

Bereit für 2025: Ihre Offene Ganztagsschule

Partizipative Konzeption, beschlussfähige Dokumentation und erfolgreiche Umsetzung vor Ort – möglich in nur 12 Monaten

Kontaktieren Sie uns noch heute und erhalten Sie Ihr Grobkonzept inkl. Kostenaufstellung und möglichem Zeitplan!

Frauke Gier
Produktkoordinatorin
Kommunale Planung

Tel.: 0251 - 97 829 223
Fax: 0251 - 20 888 251
frauke.gier@gebit-ms.de

undefined

 

Beim Ausbau der Ganztagsbildung und -betreuung für Kinder im Grundschulalter gemäß dem kommenden elterlichen Rechtsanspruch unterstützen wir Schulträger in NRW mit einem "Dialogischen Verfahren" auf der Grundlage unserer Kernkompetenz, der angewandten empirischen Sozialforschung in den Bereichen Bildung, Jugend und Soziales sowie unserer mehrjährigen Erfahrung auf dem Feld der kommunalen Schulentwicklungsplanung.

"Ganztägige Bildungs- und Betreuungsangebote stärken Grundschulkinder, außerdem helfen sie Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. […] Im Koalitionsvertrag ist ein Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter ab 2025 vereinbart. Zur Vorbereitung muss der Ausbau einer entsprechenden Infrastruktur jetzt vor Ort zügig vorangetrieben werden." – Die Bundesregierung (Quelle)

Frühzeitig
statt unter Zeitdruck

Den kommenden Rechtsanspruch erfüllen, noch bevor er wirksam wird

Verantwortung wahrnehmen und Kompetenzen kombinieren

Mit erfahrenen Profis die Bereiche Bildung, Jugend und Soziales verbinden und wissenschaftlich fundierte OGS-Lösungen entwickeln

Partizipativ zum Projekterfolg

Alle OGS-Akteure am Ausbauprozess beteiligen und gekonnt zwischen Einzelinteressen moderieren

Sicherheit im Prozess

durch weitreichende professionelle Erfahrung: Strukturierte Projektorganisation, transparenter Zeitplan, ergebnisoffene Beratung, wertschätzende Begleitung

Sicherheit im Ergebnis

durch konsequente Dokumentation aller Vereinbarungen in beschlussfähigen Berichten

Betreuungsangebot vervollständigen

In Ihrer Region zu den Schulträgern mit erfolgreich ausgebautem OGS-Angebot zählen

Ihr OGS-Ausbau – warum mit uns?

Soziale Mission@2x.png

Soziale Mission

mit langjährig bewährter professioneller Praxis

Fachlich-organisatorische Expertise@2x.png

Fachlich-organisatorische Expertise

Eine unserer Kernkompetenzen ist die angewandte empirische Sozialforschung im kommunalen Kontext, insb. in den Bereichen Bildung, Jugend und Soziales

Professionelles Projektmanagement@2x.png

Professionelles Projektmanagement

Sorgfältige und gewissenhafte Vorbereitung, Moderation, Dokumentation und Ergebnissicherung sind für uns ebenso selbstverständlich, wie die gemeinsame Projektsteuerung zwischen der internen Koordinationsgruppe des Auftraggebers und den Projektverantwortlichen der GEBIT Münster.

Weitreichende Erfahrungen@2x.png

Weitreichende Erfahrungen im kommunalen Kontext, insb. in der Schulentwicklung

Neben den unten genannten Referenzen auf kommunaler Ebene umfassen unsere Erfahrungen ebenso die Zusammenarbeit mit Ministerien, nachgeordneten Behörden wie Landesämtern und Landschaftsverbänden, Stiftungen sowie weiteren Organisationen wie Regionalinitiativen, Vereinigungen und Freien Trägern der Wohlfahrtspflege.

OGS-Beratung: So gehen wir vor

Quantitative Ist-Analyse und Vereinbarung der zukünftigen OGS-Betreuungsquote

Auswertung der Betreuungsquoten an einzelnen Grundschulen der vergangenen Jahre

Gemeinsame Definition einer Betreuungsquote für den Bereich der OGS

Berechnung eines schrittweisen Ausbaus der OGS-Betreuung anhand der festgelegten Betreuungsquote

Raumbedarfsbemessung und Empfehlung zur zukünftigen OGS-Raumausstattung

Erhebung und Auswertung des bisherigen Raumbestands im Rahmen der Betreuung (bei Bedarf)

Definition eines Raumstandards für die OGS mit den verschiedenen Akteuren aus Verwaltung, Schule und Politik

Ausweisung des Raumbedarfs unter Heranziehen des Standards und der Prognose der Betreuung

Empfehlungsbericht zum OGS-Ausbau

Dokumentation und Sicherung der getroffenen Vereinbarung

Qualitative Ist-Analyse
(nach Bedarf)

Auftaktveranstaltung mit den OGS-Fachkräften, d.h. der zuständigen Schulleitung, den OGS-Mitarbeiter*innen der Gemeinde und denen der Verwaltung

Leitfaden-Interviews mit den OGS-Fachkräften inkl. Reflexion des pädagogischen Konzepts und gegenwärtigen personellen und sachlichen Rahmenbedingungen

Befragung der Eltern, deren Kinder gegenwärtig die OGS besuchen zu ihrer Zufriedenheit mittels Online-Fragebogen inkl. statistischer Auswertung

Klärung von OGS-Aufgaben und -Rollen
(nach Bedarf)

Konkretisierung der Stellenprofile der einzelnen OGS-Akteure inkl.

Abgrenzung Leitungsverantwortung zwischen Schulleitung und Fachbereichsleitung (Verwaltung),

Abgrenzung pädagogischer Aufgaben und Funktionen zwischen Fachkräften und Ergänzungs- bzw. Betreuungskräften

Überprüfung der Sachbearbeitungsaufgaben auf Überschneidungen und Doppelungen

Rückkopplung & Abstimmung mit Schulleitung über

konkretisierte Stellenprofile

Rolle der Schulleitung als Fach- & Dienstaufsicht

Rolle der Lehrkräfte im OGS-Kontext

Qualitative Weiterentwicklung der pädagogischen OGS-Konzeption
(nach Bedarf)

Workshops mit allen in der OGS relevanten Akteuren zu Themen wie z.B.:

Gemeinsame Haltung hinsichtlich des pädagogischen Handelns und Selbstverständnisses der Lehrkräfte und Betreuungskräfte

Verantwortlichkeiten für das pädagogische Handeln

Elternarbeit im Rahmen der OGS

Verknüpfung von Unterricht und Betreuung

Organisatorisches wie Raumnutzung und zeitliche Abläufe (Essen, Hausaufgabenbetreuung, Freispiel etc.)

Qualitativer OGS-Entwicklungsbericht
(nach Bedarf)

Aufbereitung der Ergebnisse aus der Auftaktveranstaltung und den Workshops

Dokumentation und Sicherung der getroffenen Vereinbarung

Unsere jüngsten OGS-Beratungsprojekte

Stadt Datteln

Ansprechperson:
Herr Klaus Hinze
02363 - 107 284
klaus.hinze@stadt-datteln.de Leistungszeitraum:
10/2020 bis heute
Gegenstand des Auftrages:
Vereinbarung eines Raumstandards und Raumoptimierung für die Grundschulen der Stadt Datteln mit besonderem Fokus auf die OGS.

Stadt Olfen

Ansprechperson:
Frau Michaela Nietmann
02595 - 389 116
nietmann@olfen.de
Leistungszeitraum:
03/2020 bis heute
Gegenstand des Auftrages:
Analyse der qualitativen Optimierungspotenziale der OGS und anschließende Umsetzungsbegleitung.

Gemeindeprüfungsanstalt Nordrhein-Westfalen (gpa NRW)

Ansprechperson:
Herr Ingo Junghans
02323 - 14 80 317 
ingo.junghans@gpa.nrw.de
Leistungszeitraum:
01/2019 bis 12/2019
Gegenstand des Auftrages:
Weiterentwicklung und Optimierung der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Stadt Castrop-Rauxel

 

Referenzen

unserer Schulentwicklungsplanung

Stadt Bad Oeynhausen

Gemeinde Bedburg-Hau

Stadt Bocholt

Stadt Detmold

Stadt Erkrath

Gemeinde Grefrath

Stadt Greven

Stadt Hamm

Stadt Hilden

Stadt Kreuztal

Stadt Mülheim an der Ruhr

Stadt Rees

Stadt Rheine

Stadt Rüsselsheim am Main

Stadt Schwerte

<- Zurück zum DJHT Stand

support_telefon.png

Rufen Sie uns an

Sie möchten mehr über unsere Produkte und Lösungen wissen? Rufen Sie einfach an. Wir beraten Sie gern telefonisch. 0251 20 888 - 250

support_email.png

Schreiben Sie uns

Auch über E-Mail beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen zu unseren Produkten und Lösungen. E-Mail senden

support_ticket.png

Fragen Sie unseren Support

Softwarekunden stellen bitte Anfragen in unserem Online-Ticketsystem JIRA. Ticket holen