Fortbildung-GEBIT-Münster-GmbH.png

Fortbildung und Qualifizierung

Neue Herausforderungen und Wissensbestände in kürzeren Zeitabständen zu bewältigen, Bedürfnisse von Organisation, Rolle und Person auszutarieren, dafür bleibt im Arbeitsalltag oft zu wenig Zeit. Wir unterstützen Sie, damit Sie den Anforderungen gerecht werden und diese qualifiziert umsetzen können.

Aktuelle Fortbildungstermine

Familien mit psychisch kranken Elternteilen – wie kann ich die Kinder schützen und stützen

In den diversen Arbeitsfeldern der Sozialen Dienste der Jugendhilfe wird eine Steigerung der Anzahl der von psychischer Erkrankung belasteten Familien erlebt. Das Ziel der Workshops ist die Vermittlung von Grundlagenwissen zum Thema „Familien mit psychisch kranken Elternteilen“, um Ihnen für die Praxis Handlungsansätze mitzugeben.

lesen Sie mehr

Professionell moderieren (Grundkurs und Vertiefungskurs)

Die zweitägigen Workshops geben Ihnen Gelegenheit, unverzichtbare Kommunikationstechniken kennen und anwenden zu lernen und so letztlich im Umgang mit schwierigen Moderationssituationen sicher umgehen zu können.

lesen Sie mehr

Hier bilden Sie sich fort!

Angebote für Fachkräfte der Frühen Hilfen

Netzwerkkoordinator*innen in den Frühen Hilfen und Mitarbeiter*innen der Angebote Früher Hilfen stehen vor immer neuen Themen und Herausforderungen in der Gestaltung ihrer Arbeit für die und mit den Familien.

Der Ausbau und die Weiterentwicklung der Netzwerke und Angebote der Frühen Hilfen machen die fortgesetzte Auseinandersetzung mit spezifischen Themenfeldern und Herausforderungen notwendig. Hierzu zählen neben der Einleitung die Gestaltung und Steuerung der Kooperation verschiedenster Berufsgruppen sowie Hilfesysteme für Familien und Kinder. Planung, Steuerung und Qualitätsentwicklung dieses Prozesses machen besondere Kenntnisse erforderlich. Wir haben zur Bearbeitung und Vertiefung dieser Themen einzelne Module konzipiert:

# Öffentlichkeitsarbeit und Marketing im Netzwerk Früher Hilfen

# Handlungssicherheit und Verbindlichkeit in der Netzwerkarbeit Früher Hilfen

# Einbindung bestehender Strukturen und Gremien in das Netzwerk Früher Hilfen

# Netzwerkaufbau und Kooperation mit dem Gesundheitswesen

# Kooperation mit Jugendhilfeplanung: Angebotsentwicklung früher Hilfen unter Planungsgesichtspunkten

# Migrationssensible Ansätze Früher Hilfen

# Grundlagen des Qualitätsmanagements in den Frühen Hilfen

# Qualitätskriterien Früher Hilfen

# Evaluation in den Frühen Hilfen

Arbeit mit Familien mit psychisch kranken Elternteilen

Etwa 12 Millionen Kinder und Jugendliche leben aktuell in Deutschland. Geschätzte drei Millionen von ihnen, also fast jedes vierte Kind, wächst mit einem Elternteil auf, das an einer psychischen Störung leidet – vorübergehend, wiederholt oder dauerhaft.

Die Kinder aus solchen Familien sind oft „auffällig unauffällig“: Sie sind ihren Eltern loyal verbunden und finden sich im Zwiespalt zwischen der familiären und der äußeren Welt, den Bedürfnissen ihrer Eltern und ihren eigenen.

Die modulare Fortbildung „Familien mit psychisch kranken Elternteilen“ soll Sie sensibilisieren, Ihnen Wissen und Handlungsoptionen vermitteln, um betroffene Eltern und Kinder gut in Ihrer Arbeit integrieren zu können.

# Workshop 1:  Der kleine Psychiater für Anfänger -
   Einführung in die psychiatrischen Krankheitsbilder

# Workshop 2:  Bindung, Hilfeplanung und
   Gefährdungseinschätzung

# Workshop 3:  Suchtbelastete Familien

Angebote für Führungskräfte im Jugendamt

In den jeweiligen Leitungsverantwortlichkeiten und Arbeitsfeldern im Jugendamt sind Sie zunehmend mit strukturellen und inhaltlichen Veränderungen konfrontiert. Ausrichtung, Ziele und Grundlagen von Verwaltung und Jugendhilfe verändern sich spürbar. Von Führungskräften wird erwartet, diese unterschiedlichen Herausforderungen in immer kürzeren Zeitabständen zu bewältigen und die Initiative zu übernehmen – eben im besten Sinne zu managen.

Im Rahmen der Fortbildung „Kommunales Management im Jugendamt“ begleiten wir Sie bei Ihren individuellen Herausforderungen und helfen dabei, Ihre Rolle zu reflektieren. Wir bauen zudem Ihr Fachwissen im Bereich der Leitungsposition aus und geben Ihnen hilfreiche Werkzeuge an die Hand, mit denen Sie zukünftig Ihre Aufgaben gezielter durchführen und einordnen können.

Wir sprechen mit dem „Kommunalen Management im Jugendamt“ gezielt Leitungskräfte aus Jugendämtern, Dezernenten, Fachbereichsleitungen und deren Stellvertreter an. Sofern Sie zukünftig in einer dieser Rolle tätig werden, kann die Weiterbildung auch zur Vorbereitung darauf genutzt werden.

mehr erfahren

Inhouse-Seminare

Das komplette Themenspektrum der GEBIT Münster steht Ihnen auf Wunsch in Form von Inhouse-Seminaren zur Verfügung. Diese können ein einzelnes Thema maßgeschneidert fokussieren oder eine ganze Themenreihe in aufeinander aufbauenden Modulen beinhalten.

Insbesondere wenn innerhalb kurzer Zeit ein neuer methodischer Ansatz oder ein neues Thema eingeführt werden soll, es also letztlich um Fragen der Organisationsentwicklung geht, empfehlen wir die Wahl eines solchen Inhouse-Seminars. Diese müssen nicht zwangsläufig in den Räumlichkeiten der betreffenden Organisation durchgeführt werden, sondern können beispielsweise in Seminar- und Tagungshotels stattfinden.

Interne Weiterbildungsmaßnahmen sind grundsätzlich besonders effektiv, da sie ganze Abteilungen oder Teams gleichzeitig auf den gleichen Wissenstand bringen und weiterentwickeln können. Dreh- und Angelpunkt ist eine detaillierte Auftragsklärung mit Ihnen und eine bedarfsgerechte Konzeption im Vorfeld.

Ihre Lerneffekte erreichen wir mit einer geplanten und prozessdynamischen Didaktik, modernen Seminarmethoden und erfahrenen Referent*innen.

Sprechen Sie uns an!

Einzel- und Gruppencoaching

Gewohnheiten zu verändern, ist naturgemäß schwierig. Wissen und Denkanstöße aus Fortbildungen werden oft mit großem Enthusiasmus in den Arbeitsalltag gebracht und gehen dann innerhalb weniger Tage und Wochen wieder unter. Coaching ist die Beratung von Fachkräften zu berufspraktischen Arbeitsvollzügen und bewegt sich an der Grenze der Supervision. Im Anschluss an eine Fortbildung kann es dazu dienen, die praktische Umsetzung des Gelernten zu unterstützen, Stolpersteine zu identifizieren und zu beseitigen und Reflexionen auf den konkreten Arbeitsalltag anzustoßen.

Individuelles Lernen umfasst nicht nur den Erwerb neuer Wissensbestände, sondern auch deren Einordnung in das Dreieck aus Person, Rolle und Organisation. Das bedeutet die Veränderung gewohnter Verhaltensmuster und Perspektiven.

Im Einzel- und Gruppencoaching können bisherige Arbeitshaltungen und Verhaltensmuster auf den Prüfstand gestellt und neue Verhaltensweisen ausprobiert werden. Die Coachingteilnehmer*innen werden in ihrem individuellen Tempo darin unterstützt, Zugänge zu den persönlichen Ressourcen zu finden und Potenziale zu entfalten. Eigene Verhaltensmuster und nicht-funktionale Anteile werden dabei bewusst reflektiert. Der Zugang zur eigenen Lösungskompetenz ist geebnet.

Unsere Mitarbeiter*innen für Fortbildung und Qualifizierung

Andrea Mattner

Andrea Mattner

Produktkoordinatorin Fort- und Weiterbildung

mehr Infos
X

Kontakt

Tel.: 0251 / 97 829 222
Fax: 0251 / 20 888 251
andrea.mattner@gebit-ms.de
Malte Meyer

Malte Meyer

Marketing
Fortbildung und Qualifizierung

mehr Infos
X

Kontakt

Tel.: 0251 - 20 888 265
Fax.: 0251 - 20 888 251
E-Mail: malte.meyer@gebit-ms.de

Unsere Arbeitsweise

Bedarfserhebung

Um sicherzustellen, dass unser Fortbildungsangebot stets auf dem aktuellen Stand der Fachdiskussion ist, legen wir viel Wert auf die umfassende Ermittlung des Bedarfes unserer Zielgruppen sowie auf die Analyse der inhaltlichen Entwicklung des Fachdiskurses. Damit wir diesen Anspruch gewährleisten können, konzentrieren wir uns auf ...

  • die Sichtung von Fachliteratur sowie anderweitiger Medien
  • die Auswertung der Fortbildungswünsche von Auftraggebern
  • das Sammeln und Analysieren von Informationen, die wir im Rahmen unserer Arbeitsbeziehungen gewonnen haben
  • die Erfahrungswerte, die wir im Rahmen unserer länderübergreifenden Arbeit gewonnen haben
  • die Evaluation der von uns angebotenen Veranstaltungen

Entsprechend des Themas und der Zielsetzung der Fortbildung und der damit einhergehenden Bestimmung der Zielgruppe treffen wir die Entscheidung über die geeignete Angebotsform.

Unsere Referent*innen

Unsere Referent*innen zeichnen sich allesamt durch ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz aus. Durch den regelmäßigen Besuch von Weiter- und Fortbildungen sind sie stets auf dem aktuellen Stand des fachlichen Diskurses. Durch die interdisziplinäre Zusammensetzung unseres Teams verfügen sie über die eigenen fachspezifischen Kompetenzen hinaus auch über fachübergreifende Kenntnisse, die es ihnen ermöglichen, einen multiperspektivischen Blick auf komplexe Sachlagen zu haben. Neben einer umfassenden, wissenschaftlich fundierten Kenntnis des jeweiligen Fortbildungsinhalts verfügen unsere Referentinnen und Referenten über ein umfangreiches methodisches sowie didaktisches Wissen und sind somit in der Lage, prozess- und teilnehmerorientiert zu arbeiten.

Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in der Erwachsenenbildung sind sie routiniert in der Moderation von Gruppen und können komplexe Sachverhalte verständlich aufbereiten und kommunizieren. Sie gestalten die Fortbildungsveranstaltungen handlungsorientiert und praxisnah und sind zudem in der Lage, flexibel auf die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer*innen zu reagieren. Dabei arbeiten sie jederzeit ressourcenorientiert und begegnen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern stets wertschätzend und respektvoll unabhängig ihrer Positionen.

Bei Fortbildungsveranstaltungen, zu denen wir ergänzend zu unserem eigenen Fortbildungsteam auch externe Referent*innen einladen, berücksichtigen wir im Auswahlprozess die Schnittmenge der fachlichen Qualifikationen der Vortragenden und der inhaltlichen Veranstaltungsanforderungen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass wir geeignete Persönlichkeiten finden, die unseren Diskurs fachlich fundiert bereichern.

Methodenvielfalt

Wir setzen auf Methodenvielfalt. Diese macht es uns möglich, zum Einen eine verbesserte und andauernde Konzentration der Teilnehmenden zu erzielen und zum Anderen das Erlernen neuer Inhalte und Instrumente zu unterstützen. Auch dient ein abwechslungsreicher Methodeneinsatz einer aktiven Partizipation der Teilnehmenden, die ihnen eine bewusstere Auseinandersetzung mit der Thematik erlaubt.

Wir setzen auf die Vernetzung von Theorie mit Praxis und streben – neben der Vermittlung relevanter handlungsleitender theoretischer Grundlagen – nach der Herstellung eines größtmöglichen Praxisbezugs. Insofern liegt uns nicht nur die Förderung fachlicher Kompetenzen, sondern auch die der sogenannten Soft Skills unserer Teilnehmer*innen am Herzen.

Entsprechend unseres Anspruchs, prozess- und teilnehmerorientiert zu arbeiten, erfolgt die Methodenwahl unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Teilnehmenden sowie der gegebenen Rahmenbedingungen. Es gibt keine Hierarchie zwischen Referierenden und Teilnehmenden, denn erst ihre Zusammenarbeit führt zu einem fruchtbaren Lernprozess.

Rahmenbedingungen

Wir tragen Sorge dafür, dass die Rahmenbedingungen aller Fortbildungen optimal ausgestaltet sind. Dazu gehören neben adäquaten Räumlichkeiten – gegebenenfalls mit Übernachtungsmöglichkeiten – eine ausreichende Verpflegung sowie auch eine angemessene Veranstaltungsdauer. Zudem legen wir Wert auf eine moderate Gruppengröße, die eine intensive Auseinandersetzung mit der entsprechenden Fortbildungsthematik zulässt. Wir betrachten es als unsere Herausforderung, Ihnen die ideale Ausgestaltung aller Rahmenbedingungen zu einem angemessenen Kostensatz zu garantieren.

Wir pflegen gute Kooperationsbeziehungen mit diversen Tagungshäusern. Entsprechend der Teilnehmerzahl und der Angebotsformen mieten wir geeignete Räume an. Selbstverständlich legen wir bei der Wahl des Tagungshauses großen Wert auf einen hohen Standard sowie eine gute Erreichbarkeit.

Qualitätsentwicklung

Wir geben Ihnen ein Versprechen: Durch die regelmäßige Überprüfung der Qualität unserer Dienstleistungen können wir unseren Anspruch nach hochwertigen Angeboten Genüge tun. Ein zentrales Qualitätskriterium ist dabei die Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden. Ihre Meinung ist uns wichtig, deshalb haben wir immer ein offenes Ohr für Ihre Verbesserungsvorschläge – sprechen Sie uns an, wenn unsere Dienstleistungen nicht Ihren Ansprüchen entsprechen! Wir garantieren für alle von uns angebotenen Fortbildungsmaßnahmen, dass …

# unsere Referent*innen allesamt hoch qualifiziert sind und sich durch ein großes Maß an Motivation auszeichnen

# die Fortbildungsinhalte dem aktuellen wissenschaftlichen Standard entsprechen und stets auf dem Stand der aktuellen gesellschaftlichen Diskussion sind

# die didaktische Form sowie die Rahmenbedingungen unserer Veranstaltungen lernfördernd gestaltet sind

# unsere Veranstaltungen regelmäßig von den Teilnehmenden evaluiert werden und die Evaluationsergebnisse die Grundlage für unsere Qualitätsentwicklung bilden.

 

die Kombination macht es aus

GEBIT Münster Kompetenzen

Inhouse-Seminare ergänzen sich passgenau mit unserer Fach- und Organisationsberatung!

Besonders gut ergänzen sich Inhouse-Seminare sowie Fach- und Organisationsberatung in verschiedenen Themen.

Die Inhouse-Seminare unterscheiden sich insofern von unseren anderen Angeboten, als dass es sich dabei um interne Veranstaltungen handelt, die sich gezielt an die Mitarbeiterschaft einer oder mehrerer Organisationseinheiten oder Organisationen richten.

Insbesondere wenn innerhalb kurzer Zeit ein neuer methodischer Ansatz oder ein neues Thema eingeführt werden soll, es also letztlich um Fragen der Organisationsentwicklung geht, empfehlen wir die Wahl eines Inhouse-Seminars. Dabei müssen diese nicht zwangsläufig in den Räumlichkeiten der betreffenden Organisation durchgeführt werden.

Von besonderer Bedeutung für die erfolgreiche Durchführung eines Inhouse-Seminars ist es, dass im Vorfeld klare Absprachen über die Zielperspektive und die Durchführung der Veranstaltung getroffen werden.

Jugendhilfe-Berichterstattung-Slide.png

Jugendhilfeberichterstattung
- Kennzahlen und Trends in der Kinder- und Jugendhilfe

mehr Infos
Sozialwissenschaftliche-Studien-Slide.png

Sozialwissenschaftliche Studien
- Forschung - Evaluation - statist. Datenanalyse - Kennzahlen

mehr Infos
Kommunale-Planung-slide.png

kommunale Planung für
Jugend - Soziales - Schule - Bildung

mehr Infos
Fach-und-Orgaberatung-Slide.png

Fachberatung - Organisationsberatung
- Qualität rauf - Kosten runter!

mehr Infos
Fortbildung-Slide.png

Fortbildung und Qualifizierung
für Fach- und Führungskräfte

mehr Infos
textslidersoftware.png

GeDok
- die stabile und bewährte Software im Jugendamt - einfach in Bedienung und Administration

mehr Infos
FaBIS-Slide.png (1)

FaBIS
- Web-Service zur Suche nach Dienstleistungen

mehr Infos
Komplus-Slide.png

komPluS
- Datenauswertung und automatisierbares Berichtswesen

mehr Infos

Kontakt

GEBIT Münster GmbH & Co. KG
Corrensstraße 80
D-48149 Münster

Zentrale: 02 51 – 20 888 - 250
Support: 02 51 – 20 888 - 255
Fax: 02 51 – 20 888 - 251

Unsere Bürozeiten
Mo. - Do.: 8.00 - 17.00
Freitags: 8.00 - 16.00

support_telefon.png

Rufen Sie uns an

Sie möchten mehr über unsere Produkte und Lösungen wissen? Rufen Sie einfach an. Wir beraten Sie gern telefonisch. 0251 20 888 - 250

support_email.png

Schreiben Sie uns

Auch über E-Mail beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen zu unseren Produkten und Lösungen. E-Mail senden

support_ticket.png

Fragen Sie unseren Support

Softwarekunden stellen bitte Anfragen in unserem Online-Ticketsystem JIRA. Ticket holen