Aktuelle Fortbildungen

 

Download PDF

 

Frühjahr/Sommer 2019

Herbst/Winter 2019

Referentinnen & Referenten 2019

klick hier!  klick hier!  klick hier! 
     

 

Alles was wir tun, tun wir für Sie.

Unsere Qualitätssicherung wird getrieben durch Ihren Nutzen. Da wir in ständigem Austausch mit Ihnen stehen, können Sie sich darauf verlassen, dass wir in Ihrem Sinne planen.
 

Unser interdisziplinäres ReferentInnen-Netzwerk kann auf (fast) jeden Ihrer spezifischen Bedarfe eingehen.

Unser „Konzept der kleinen Gruppen“ intensiviert das Lernerlebnis – max. 14 Gäste. bis auf  das FAM-Angebot und die Wirkungsorientierte Steuerung, da dort eine  größere Teilnehmerzahl für die Dynamik wichtig ist.

Nachhaltigkeitsgarantie durch garantiert hohen Praxistransfer. Wenn dies nicht so ist, erhalten Sie Ihren Beitrag zurück!

Wir sind immer fachlich auf dem aktuellsten Stand - Sie sind bei uns ganz nah am Puls der Zeit und Zukunft

Wir sind die ganze Zeit selber mit Spaß und mit voller Konzentration bei der Sache - das alles überträgt sich auf unser Angebot und die gesamt Atmosphäre -Sie werden sich wohlfühlen bei uns!

Fortbildungsprogramm 2019 - berufsspezifisch

Berufsspezifisch oder generalistisch - wie Sie es möchten!

Sind Sie ASD-Kolleg*in, im Behindertenbereich, im Elementarbereich als Hebamme oder Kinderkrankenschwester etc. tätig?  Arbeiten Sie in den Stationären Hilfen oder sind Sie im großen Feld der kulturellen Diversität unterwegs? Sind Sie am Hilfeplanverfahren beteiligt? Leiten Sie ehrenamtliche Gruppen? Sind Sie Lehrer*in, Schulsozialarbeiter*in oder Netzwerkkoordinatorin? Wir sprechen mit unseren Angeboten Sie alle an und haben entweder ganz spezifische Angebote für Ihre berufliche Spezialisierung oder Angebote, in der Sie sich mit anderen Berufsgruppen zu Themen, die Sie alle betreffen, vernetzen und austauschen können.

übergreifende Angebote

Familien mit psychisch kranken Elternteilen – wie kann ich die Kinder schützen und stützen?

Gesprächsführung in der sozialen Arbeit – der rote Faden im professionellen Setting

Hilfeplangespräche –partizipativ, kreativ, adressatenorientiert

Kooperation im Team: Kooperative Kommunikation für Teams und Gruppen

Mediation: Reibungshitze zu Handlungsenergie wandeln

(Mit-)Gefühl in der Kinder- und Jugendhilfe. Empathie und Mitgefühl sind Ressourcen

Moderation nützt! … und ist mehr als klassische Sitzungsleitung

Optimieren Sie Ihre Konfliktkommunikation: Konflikte verstehen und daran wachsen

Self Care im Ehrenamt – Koordiniertes hauptamtliches Arbeiten im ehrenamtlichen Bereich unter Berücksichtigung psychologischer Anforderungen

Vom Chancen nutzen und Weichen stellen im Erziehungs- und Lernalltag mit Kindern und Jugendlichen

Mit schwierigen Eltern reden – trotz herausfordernder Elterngespräche in gelingende Arbeitsstrukturen gelangen

 

Fortbildungsprogramm 2019 - chronologisch

Kinder/Jugend/Schule – offene Angebote Frühjahr/Sommer 2019

Hier finden Sie alle offenen Angebote für Sie, die bis zum 30.6. datiert sind. Fast alle Seminare/Reihen oder Workshops können Sie auch als Inhouse-Veranstaltung buchen – dann nach Ihren Bedarfen gestaltet, optional mit Beratungs-/Coachinganteilen.

Familien mit psychisch kranken Elternteilen – wie kann ich die Kinder schützen und stützen?

Moderation nützt! … und ist mehr als klassische Sitzungsleitung

Optimieren Sie Ihre Konfliktkommunikation: Konflikte verstehen und daran wachsen

Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft: Interkulturelle Kompetenz

Was treibt Sie in Ihrer Führungsrolle an? Warum Sie so handeln, wie Sie handeln – ein Intensivseminar auf der Grundlage von Profile Dynamics®

Mit schwierigen Eltern reden – trotz herausfordernder Elterngespräche in gelingende Arbeitsstrukturen gelangen

Hilfeplangespräche –partizipativ, kreativ, adressatenorientiert

Kinder/Jugend/Schule – offene Angebote Herbst/Winter 2019/20

Hier finden Sie alle offenen Angebote für Sie, die ab dem 1.9. datiert sind. Fast alle Seminare/Reihen oder Workshops können Sie auch als Inhouse-Veranstaltung buchen – dann nach Ihren Bedarfen gestaltet, optional mit Beratungs-/Coachinganteilen

ASD für Neueinsteiger*innen - wie kann ich meine Rollenvielfalt kompetent ausfüllen?

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) praxisorientiert gestalten

Das ist ja mal 'ne gute Frage! Systemisches Fragen in der Behindertenhilfe

Die Telearbeit in der Öffentlichen Verwaltung attraktiv und rechtskonform gestalten

Familienaktivierung – Bereichern Sie Ihre sozialarbeiterische Haltung und Methodik in der direkten Fallarbeit

Generation Wodka - Alkoholprophylaxe bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderung

Gesprächsführung in der sozialen Arbeit – der rote Faden im professionellen Setting

Gesprächsführung in Führung – Von Ohren, Schnäbeln und allen Missverständnissen dazwischen

Hybrides/Agiles Projektmanagement im Praxisalltag anwenden

(Mit-)Gefühl in der Kinder- und Jugendhilfe. Empathie und Mitgefühl sind Ressourcen

Netzwerk-Camp Frühe Hilfen & Jugendhilfeplanung - Frühe Hilfen und kommunale Planungsaufgaben im Zusammenspiel

Personalaktenführung in der Öffentlichen Verwaltung unter Berücksichtigung der EU-DSGVO

Visualisieren in Beratungsgesprächen

Vom Chancen nutzen und Weichen stellen im Erziehungs- und Lernalltag mit Kindern und Jugendlichen

Wirkungsorientierte Steuerung in der öffentlichen Verwaltung

Kollegiale Fallberatung für umA-Fachkräfte

Kinder/Jugend/Schule - Inhouse ganzjährig

Stöbern Sie hier in unseren  Inhouse-Angeboten! Teilweise bieten wir diese Veranstaltungen auch als offene Seminare/Workshops oder Reihen an. Wenn Sie sie als Inhouse wünschen, gestalten wir Sie gerne mit Ihnen gemeinsam nach Ihren Bedarfen, optional mit Beratungs-/Coachinganteilen.

Careleaver-Selbständigkeit - Was für eine Herausforderung! Verselbständigung in der Jugendhilfe Kooperation im Team: Kooperative Kommunikation für Teams und Gruppen

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) praxisorientiert gestalten

Das ist ja mal 'ne gute Frage! Systemisches Fragen in der Behindertenhilfe

Die Telearbeit in der Öffentlichen Verwaltung attraktiv und rechtskonform Führen – eine herausfordernde Aufgabe in einer komplexen Welt

Generation Wodka - Alkoholprophylaxe bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderung

Gesprächsführung in Führung – Von Ohren, Schnäbeln und allen Missverständnissen dazwischen

Gesprächsführung in der sozialen Arbeit – der rote Faden im professionellen Setting

Gesund arbeiten und führen – Resilienzseminar für Leitungskräfte zur Stärkung der psychischen Widerstandskraft und der Förderung der Gesundheit

Hybrides/Agiles Projektmanagement im Praxisalltag anwenden

Kooperative Führung durch kooperative Kommunikation

Kooperation im Team: Kooperative Kommunikation für Teams und Gruppen

„Lass uns drüber reden“ – Systemische Beratung für Jugendliche und junge Erwachsene mit geistiger Behinderung

Mediation: Reibungshitze zu Handlungsenergie wandeln

(Mit-)Gefühl in der Kinder- und Jugendhilfe. Empathie und Mitgefühl sind Ressourcen

Moderation nützt! … und ist mehr als klassische Sitzungsleitung

Optimieren Sie Ihre Konfliktkommunikation: Konflikte verstehen und daran wachsen

Personalaktenführung in der Öffentlichen Verwaltung unter Berücksichtigung der EU-DSGVO

Self Care im Ehrenamt – Koordiniertes hauptamtliches Arbeiten im ehrenamtlichen Bereich unter Berücksichtigung psychologischer Anforderungen

Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft: Interkulturelle Kompetenz

Visualisieren in Beratungsgesprächen

Vom Chancen nutzen und Weichen stellen im Erziehungs- und Lernalltag mit Kindern und Jugendlichen

Was treibt Sie in Ihrer Führungsrolle an? Warum Sie so handeln, wie Sie handeln – ein Intensivseminar auf der Grundlage von Profile Dynamics®

Stärken Sie die Zusammenarbeit und den gemeinsamen Erfolg Ihres Teams! Teamentwicklung mit Profile Dynamics®

Mit schwierigen Eltern reden – trotz herausfordernder Elterngespräche in gelingende Arbeitsstrukturen gelangen

Fortbildungsprogramm 2019 - Positionen

Leitungsebene und Stab

Sind Sie Dezernent, Personalrat, Personaler*in, Jugendhilfeplaner*in, BEM-Beauftragte/r, Mitglied im BEM- oder Integrationsteams, Schwerbehindertenvertreter*in, Gleichstellungsbeauftragte/r oder Leitungskraft? Dann finden Sie hier hoffentlich das Angebot, das Sie suchen!

Wirkungsorientierte Steuerung in der öffentlichen Verwaltung

Die Telearbeit in der Öffentlichen Verwaltung attraktiv und rechtskonform gestalten

Hybrides/Agiles Projektmanagement im Praxisalltag anwenden

Personalaktenführung in der Öffentlichen Verwaltung unter Berücksichtigung der EU-DSGVO

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) praxisorientiert gestalten

Führen – eine herausfordernde Aufgabe in einer komplexen Welt

Gesprächsführung in Führung – Von Ohren, Schnäbeln und allen Missverständnissen dazwischen

Kooperation im Team: Kooperative Kommunikation für Teams und Gruppen

Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft: Interkulturelle Kompetenz

Kooperative Führung durch kooperative Kommunikation

Gesund arbeiten und führen – Resilienzseminar für Leitungskräfte zur Stärkung der psychischen Widerstandskraft und der Förderung der Gesundheit

(Mit-)Gefühl in der Kinder- und Jugendhilfe. Empathie und Mitgefühl sind Ressourcen

Moderation nützt! … und ist mehr als klassische Sitzungsleitung

Netzwerk-Camp Frühe Hilfen & Jugendhilfeplanung - Frühe Hilfen und kommunale Planungsaufgaben im Zusammenspiel

Was treibt Sie in Ihrer Führungsrolle an? Warum Sie so handeln, wie Sie handeln – ein Intensivseminar auf der Grundlage von Profile Dynamics®

Stärken Sie die Zusammenarbeit und den gemeinsamen Erfolg Ihres Teams! Teamentwicklung mit Profile Dynamics®

 

Mitarbeiter*innen und Fachkräfte

Freuen Sie sich auf ein bedarfsorientiertes Angebot, das Sie in Ihren verantwortungsvollen Aufgaben und dem Halten/Finden Ihrer eigenen Work-Life-Balance bereichert und Ihre Kompetenzen fokussiert weiterentwickelt.

Familienaktivierung – Bereichern Sie Ihre sozialarbeiterische Haltung und Methodik in der direkten Fallarbeit

ASD für Neueinsteiger*innen - wie kann ich meine Rollenvielfalt kompetent ausfüllen?

Visualisieren in Beratungsgesprächen

Gesprächsführung in der sozialen Arbeit – der rote Faden im professionellen Setting

Das ist ja mal 'ne gute Frage! Systemisches Fragen in der Behindertenhilfe

„Lass uns drüber reden“ – Systemische Beratung für Jugendliche und junge Erwachsene mit geistiger Behinderung

Generation Wodka - Alkoholprophylaxe bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderung

Self Care im Ehrenamt – Koordiniertes hauptamtliches Arbeiten im ehrenamtlichen Bereich unter Berücksichtigung psychologischer Anforderungen

Hilfeplangespräche –partizipativ, kreativ, adressatenorientiert

Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft: Interkulturelle Kompetenz

Moderation nützt! … und ist mehr als klassische Sitzungsleitung

Careleaver-Selbständigkeit - Was für eine Herausforderung! Verselbständigung in der Jugendhilfe

Familien mit psychisch kranken Elternteilen – wie kann ich die Kinder schützen und stützen?

Vom Chancen nutzen und Weichen stellen im Erziehungs- und Lernalltag mit Kindern und Jugendlichen

Optimieren Sie Ihre Konfliktkommunikation: Konflikte verstehen und daran wachsen

Kooperation im Team: Kooperative Kommunikation für Teams und Gruppen

Mediation: Reibungshitze zu Handlungsenergie wandeln

Netzwerk-Camp Frühe Hilfen & Jugendhilfeplanung - Frühe Hilfen und kommunale Planungsaufgaben im Zusammenspiel

Mit schwierigen Eltern reden – trotz herausfordernder Elterngespräche in gelingende Arbeitsstrukturen gelangen

Kollegiale Fallberatung für umA-Fachkräfte

 

Unsere Referentinnen und Referenten

Jutta Gorschlüter

Jutta Gorschlüter

Spielraum Lernen - Lerntherapeutin

mehr Infos
X

Über Jutta Gorschlüter

Die lerntherapeutische Praxis „Spielraum Lernen“ hat ihren Sitz in Münster (Nordrhein-Westfalen). Jutta Gorschlüter und ihr Team begleiten und unterstützen hier Kinder und Jugendliche durch optimale Lernwege und -strategien darin, ihr Potenzial zu entfalten und die Begeisterung für das Lernen wieder neu zu entdecken. Spielraum Lernen bietet ein umfangreiches Fortbildungsangebot an. Dazu gehören Inhouse-Seminare für Einrichtungen der Jugendhilfe, bundesweite Fachtagungen für Pflegeeltern, Lehrerfortbildung, Fortbildungen für den Bereich des Offenen Ganztages sowie Elternabende. Inhaltlich dreht sich dabei alles um das Lernen mit Kindern und Jugendlichen, um Motivation, Kommunikation, Sprache, Pubertät, Umgang mit auffälligen Kindern uvm.

Den beiden Inhaberinnen Jutta und Marie Gorschlüter ist es wichtig, dass die Veranstaltungen auf die jeweilige Zielgruppe maßgerecht zugeschnitten, leicht verständlich und unterhaltsam gestaltet sind. Neben der Theorie geht es vor allem um viele praktische Anregungen und umsetzbare Tipps.

Im Rahmen eines Fernlehrgangs (zertifiziert von der Staatl. Zentralstelle für Fernunterricht) bildet Spielraum Lernen Lerntherapeuten/innen aus. Ziel des Lehrgangs ist es, den Teilnehmern die vielfältigen Erfahrungen aus der jahrelangen lerntherapeutischen Arbeit praxisnah weiterzugeben und ein umfangreiches und fachlich fundiertes Wissen zu vermitteln.

Link zur Homepage

https://spielraum-lernen.de/

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

Vom Chancen nutzen und Weichen stellen im Erziehungs- und Lernalltag mit Kindern und Jugendlichen

Simone Grage

Simone Grage

Beraterin, Referentin, Coach und Heilpädagogin

mehr Infos
X

Über Simone Grage

Simone Grage ist Systemische Beraterin, Heilpädagogin und Erzieherin mit 30-jähriger Berufserfahrung in den unterschiedlichsten sozialen Zielgruppen. Seit 18 Jahren ist sie in der Behindertenhilfe, aktuell als Regionalleiterin für die Stiftung HAUS HALL in Coesfeld tätig. In der Abteilung „Treffpunkt Mensch“ berät sie innerhalb und außerhalb der Einrichtung schwerpunktmäßig in den Themenkomplexen Freizeit und Familienunterstützender Dienst. Daneben arbeitet Simone selbstständig als Systemische Beraterin. Auch hier liegt ihr Schwerpunkt im Bereich der Behindertenhilfe. Simone lebt in Rosendahl und ist 1967 geboren.

Ihre Angebote im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

Generation Wodka?... Alkoholprophylaxe bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderung

„Lass uns drüber reden“ – Systemische Beratung für Jugendliche und junge Erwachsene mit geistiger Behinderung

Das ist ja mal ´ne gute Frage … Mit Systemischen Fragetechniken Lösungen auf die Spur kommen.

Fürsorge versus Selbstbestimmung – wie soll das gehen? Vom neuen Aushandeln in der Behinderten-Pädagogik

Rebecca Gulowski

Rebecca Gulowski

Friedens- und Konfliktforscherin

mehr Infos
X

Über Rebecca Gulowski

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation:

  • Konflikte verstehen und daran wachsen - Lassen Sie sich auf einen Perspektivenwechsel ein!
Jörg Hohelüchter-Menge

Jörg Hohelüchter-Menge

Supervisor, Berater & Fortbildner

mehr Infos
X

Über Jörg Hohelüchter-Menge

ist ausgebildeter Lehrer für die Fächer Deutsch und Sozialwissenschaften. Er arbeitet seit über 20 Jahren als Supervisor (DGSv), Berater und Fortbildner in unterschiedlichen Profit- wie Non-Profitunternehmen und kommunalen Verwaltungen.

Sein Fortbildungsangebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

  • Wirkungsorientierte Steuerung in der öffentlichen Verwaltung
Isolde Kirsch

Isolde Kirsch

Kinderschutz-Expertin, Traumapädagogin, Systemische Beraterin, zertifizierte FAM-Trainerin

mehr Infos
X

Über Isolde Kirsch

  • Projektleitung für alle ambulante Dienste, Vollstationäre WG und 2 Familienberatungszentren
  • Dipl. Sozpädagogin /Sozialarbeiterin
  • Fachkraft Kindesschutz
  • Systemische Beraterin
  • Mediatorin
  • Ausbildungen in Traumapäadagoggik, NLP und Marte Meo
  • Langjährige (Auslands)Erfahrung in der interkulturellen Pädagogik sowie Entwicklungs – und Friedenshilfe
  • zertifizierte FAM-Trainerin

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

Familienaktivierung – Bereichern Sie Ihre sozialarbeiterische Haltung und Methodik in der direkten Fallarbeit

Julia Kölver

Julia Kölver

Systemische Familientherapeutin, zertifizierte FAM-Trainerin

mehr Infos
X

Über Julia Kölver

  • Leitung Ambulante Hilfen und Kinderschutzfachkraft GEFA gGmbH
  • Dipl.-Pädagogin
  • Dipl.-Psychologin
  • Systemische Familientherapeutin
  • zertifizierte FAM-Trainerin
  • Julia ist 1972 geboren und lebt in Berlin

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

Familienaktivierung – Bereichern Sie Ihre sozialarbeiterische Haltung und Methodik in der direkten Fallarbeit

Delia Kraemer

Delia Kraemer

Organisationsberaterin und Supervisorin

mehr Infos
X

Über Delia Kraemer

  • Langjährig erfahren in der Moderation von Geschäftsprozessoptimierungen
  • Ehemals ASD-Leitung und Jugendamtsleitung
  • Diplom-Sozialpädagogin
  • Selbstständige Weiterbildnerin, Supervisorin, Organisationsberaterin
  • Fortbildungsreferentin zu spezifischen ASD-Themen u.a. Themen in/aus der Jugendhilfewelt

Link zur Homepage

https://perspektivkonzept.de/

Dr. Jürgen Kreft

Dr. Jürgen Kreft

Supervisor & Coach

mehr Infos
X

Über Dr. Jürgen Kreft

ist promovierter Erziehungswissenschaftler. Er arbeitet seit über 20 Jahren als Supervisor (DGSv) und Berater mit Einzelpersonen, Teams und Organisationen.

Sein Fortbildungsangebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

Wirkungsorientierte Steuerung in der öffentlichen Verwaltung

Petra Lahrkamp

Petra Lahrkamp

Systemische Beraterin und Familientherapeutin

mehr Infos
X

Über Petra Lahrkamp

„Systemisches Arbeiten heißt für mich, einzuladen zu einem spielerischen, humorvollen Umgang mit ernsten Themen. Das bedeutet einerseits, belastende Situationen ernst zunehmen – und dennoch Hoffnung zu wecken auf Veränderung“, sagt Petra Lahrkamp. Und weiter: „Mir ist es wichtig vernetzend zu arbeiten – d.h. wenn gewünscht alle einzubeziehen, die dazu gehören, Methoden zu nutzen, wenn sie hilfreich sind, oder andere Professionen und Institutionen zu integrieren.

Ich liebe die Vielfalt von Methoden – Kollegiale Beratung, Rollenspiele, Arbeit mit dem freien Stuhl, Familienbrett oder andere kreative Methoden, die Spaß machen und neue Einsichten liefern. Sie haben die Wahl, ob Sie das Gespräch bevorzugen oder etwas Neues ausprobieren möchten.

Ich glaube an individuelle Sichtweisen. Mir ist es wichtig, dass sich jeder in seiner Position und seinem Blick respektiert fühlt. Ich habe Achtung vor dem Gewordenen und möchte gleichzeitig Mut machen, neue Wege zu gehen.“

  • Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Systemische Familientherapeutin und Beraterin (DGSF),
  • Systemischen Organisationsberaterin (Simon, Weber and Friends),
  • Beraterin, Trainerin und Coach
  • Langjährige Erfahrung in der teilstationären und ambulanten Jugendhilfe sowie in der Konzeptions- und Organisationsberatung sozialer Einrichtungen

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

Führen – eine herausfordernde Aufgabe in einer komplexen Welt

Sabine Lottermoser

Sabine Lottermoser

Ärtztin für Psychiatrie, Traumatherapeutin, Suchtmedizinerin, Referentin

mehr Infos
X

Über Sabine Lottermoser

  • Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Traumatherapeutin und DBT-Therapeutin
  • Suchtmedizinerin
  • Chefärztin der St. Vitus Fachklinik Visbek
  • seit 2005 Referentin im Bereich Psychiatrie, Psychotherapie
  • seit 2005 Referentin im Bereich Jugend- und Suchtkrankenhilfe, Sucht- und Traumafolgestörungen

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

Familien mit psychisch kranken Elternteilen – wie kann ich die Kinder schützen und stützen? (Dreier-Referentinnen-Team)

Kerstin Magnussen

Kerstin Magnussen

Projektmanagement-Fachfrau, Personalfachkauffrau, Verwaltungs- und Betriebswirtin, Trainerin und Speakerin

mehr Infos
X

Über Kerstin Magnussen

„Für mich sind Wertschätzung, Transparenz, Zielorientierung und Gleichbehandlung sehr wichtig und Basis für eine vertrauensvolle, kooperative und zukunftsorientierte Zusammenarbeit.“ Kerstin Magnussen orientiert sich an den Anliegen und Bedürfnissen Ihrer Kunden und steht für Verbindlichkeit und Kreativität. Hier ein Auszug aus Frau Magnussens umfangreichen Tätigkeitsschwerpunkten:

  • Projektberatung und -steuerung
  • Personal- und Organisationsberatung
  • Strategieentwicklung und Moderationsprozesse Zukunftsfähiges Personalmanagement
  • Personalentwicklung Führungskräfte, Beurteilungswesen
  • Organisationsanalyse und Prozessoptimierung im Personalwesen, HR-Consulting
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Führungskräfteentwicklung
  • Führungskräfteentwicklung und Arbeitsrecht Leitungen Bauhöfe und öffentliche Betriebe
  • Dozentin und Trainerin
  • Trainerin "Kommunale Gesundheitsmoderation", http://www.region-mit-peb.de
  • Autorin und Vortragsrednerin

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

Die Telearbeit in der Öffentlichen Verwaltung attraktiv und rechtskonform gestalten

Personalaktenführung in der Öffentlichen Verwaltung unter Berücksichtigung der EU-DSGVO

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) praxisorientiert gestalten

Hybrides/Agiles Projektmanagement im Praxisalltag anwenden

Andrea Mattner

Andrea Mattner

Personal- und Organisationsberaterin, Prozessbegleiterin, Referentin, Moderatorin

mehr Infos
X

Über Andrea Mattner

Andrea Mattner ergänzt ihr Lehramtsstudium an der Westfälischen Wilhelms-Universität um ein Studium der Sozialpädagogik an der Fachhochschule Münster und ist seit 1999 Diplom-Sozialpädagogin. Sie war und ist tätig im Weiterbildungsmanagement und als Personal- und Organisationsberaterin. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Beratung/Weiterbildung/Coaching von Leitungskräften in ihrer Rolle als „hybride“Leitung
  • Beratung/Weiterbildung/Coaching von agilen Management/Teams
  • Begleitung im Changeprozess
  • Moderation
  • HR

Andrea Mattner ist in ihrem Schwerpunkt als Leitung der Fort- und Weiterbildung der GEBIT Münster tätig. Darüber unterstützt sie das Unternehmen in ihren internen Geschäfts-/Prozessabläufen.

Andrea Mattner lebt mit ihrer Familie in Drensteinfurt. Sie ist 1963 geboren.

%MCEPASTEBIN%

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation:

Kollegiale Fallberatung für umA-Fachkräfte

Netzwerk-Camp Frühe Hilfen & Jugendhilfeplanung - Frühe Hilfen und kommunale Planungsaufgaben im Zusammenspiel

Dr. Friedrich-Wilhelm Meyer

Dr. Friedrich-Wilhelm Meyer

Planungs- & Organisationsberater, empirischer Sozialforscher, Fortbildner Managementstrategien & Controlling

mehr Infos
X

Über Dr. F.-W. Meyer

Dr. Friedrich-Wilhelm Meyer ist promovierter Sozialwissenschaftler. Seine Schwerpunkte liegen in der angewandten empirischen Sozialforschung sowie in modernen Managementstrategien und Controllingverfahren. Nach langjähriger Tätigkeit an den Universitäten in Münster und Wuppertal ist er seit 1993 selbständig als Inhaber und Geschäftsführer der GEBIT Münster tätig. Herr Dr. Meyer verfügt über langjährige Erfahrung mit Planungs- und Organisationsberatungen von Jugendämtern und Trägern der freien Wohlfahrtspflege sowie der Fort- und Weiterbildung von Führungskräften und Fachkräften der Jugendhilfe.

Sein Fortbildungsangebot

Wirkungsorientierte Steuerung in der öffentlichen Verwaltung

Britta Obernolte

Britta Obernolte

Jugendhilfefachexpertin, Trainerin und Coach, zertifizierte FAM-Trainerin

mehr Infos
X

Über Britta Obernolte

  • Pädagogische Leitung ev. Stiftung Gotteshütte
  • 20 Jahre Jugendhilfeerfahrung
  • Freiberufliche Trainerin/Coach
  • Gefragte und erprobte FAM-Trainerin und stellvertretende Vorsitzende (Dachverband Familienaktivierung e. V., https://www.familienaktivierung-dv.de/)

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

Mit schwierigen Eltern reden – trotz herausfordernder Elterngespräche in gelingende Arbeitsstrukturen gelangen

Careleaver-Selbständigkeit - Was für eine Herausforderung!

Familienaktivierung – Bereichern Sie Ihre sozialarbeiterische Haltung und Methodik in der direkten Fallarbeit

Rüdiger Pieper

Rüdiger Pieper

Psychologe, Systemischer Familientherapeut, Sachverständiger Familienrecht, zertifizierter FAM-Trainer

mehr Infos
X

Über Rüdiger Pieper

  • Päd.Leitung im Bereich der Jugend- und Familienhilfe
  • Dip.Soz.Päd/Soz.Arbeiter
  • Systemischer Familientherapeut und Supervisor,
  • Psychologisch-Lösungsorientierter Sachverständiger im Familienrecht
  • Auto "Werk- und Praxisbuch Familienaktivierung"
  • zertifizierter FAM-Trainer
  • Rüdiger ist 1958 geboren und lebt in Varel

Sein Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

Familienaktivierung – Bereichern Sie Ihre sozialarbeiterische Haltung und Methodik in der direkten Fallarbeit

Doris Reich

Doris Reich

Beraterin, Coach und Kreativpädagogin

mehr Infos
X

Über Doris Reich

Doris Reich ist Coach und Beraterin mit mehr als 20-jähriger Managementerfahrung auf allen Ebenen. Ihre Qualifikationen:  Kreativpädagogin, Systemischer Coach, Prozessmanagerin, Sensitiv-Coach, Anwenderin Positive Psychologie. Aufgrund ihrer langjährigen Visualisierungs- und Beratungserfahrung sind Doris Reichs Seminare sehr praxisnah gestaltet, sodass die Gäste das Erlernte direkt für den eigenen Arbeitskontext umsetzen können. Sie denkt in Bildern und ist für ihre Kund*innen stets eine bereichernde Ideen- und Impulsgeberin. Doris Reich hat Geographie, Verwaltungs- und Raumplanungsrecht sowie Soziologie  studiert, lebt in Münster und ist 1966 geboren.

 

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

Visualisieren in Beratungsgesprächen

Sedat Sari

Sedat Sari

Psychologe, Supervisor, Ausbilder Ehrenamt

mehr Infos
X

Über Sedat Sari

„Ich bilde seit 2006 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen aus und kümmere mich im Rahmen von Fortbildungen, Schulungen und Supervisionen ebenfalls um hauptamtliche Mitarbeiter*nnen. Als Dipl.-Psychologe und durch die jahrelange Arbeit mit allen Formen von Einrichtungen bringe ich verschiedene Blickwinkel in den teilweise komplizierten Sachverhalt und versuche im Rahmen des Seminares, die verschiedenen Stränge im Sinne einer Übersetzung in Handlungskompetenz und Lösungseffektivität zu gewährleisten.

Bei der Konzeptionierung dieses Seminares war mir die Auseinandersetzung durch Initiierung der Selbstreflexion und das Ausarbeiten von Lösungsansätzen im Plenum sehr wichtig. Außerdem sollen neue Impulse erfolgen, die Sie in Ihre je individuelle Struktur tragen – wodurch Sie Ihre Arbeit effizienter und effektiver gestalten können.“

Herr Sari ist Dipl.-Psychologe und psychologischer Psychotherapeut i.A. Er arbeitet seit 11 Jahren im Interkulturellen Feld. Daneben führt er Seminare zu Kommunikationstechniken, Case-Management, zur interkulturellen Öffnung und Sprachmittlerausbildung durch. Des Weiteren bietet Herr Sari interkulturelle Psychotherapie und Supervision an. Seine Zielgruppen sind Einrichtungen aller Couleur wie kirchliche und freie Wohlfahrtsverbände, Kommunen, Städte, Schulen, Jugendämter, etc.

Sein Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft: Interkulturelle Kompetenz

Self Care im Ehrenamt – Koordiniertes hauptamtliches Arbeiten im ehrenamtlichen Bereich unter Berücksichtigung psychologischer Anforderungen

Cornelius Scheier

Cornelius Scheier

Speaker, Trainer und Mediator

mehr Infos
X

Über Cornelius Scheier

Cornelius Scheier ist seit 20 Jahren in der Kinder-, Jugend und Erwachsenenbildung als Speaker, Trainer und Gruppenleiter aktiv. Als zertifizierter Mediator und Trainer für Gewaltfreie Kommunikation setzt er sich mit seinem Unternehmen Koop-Konzepte für die Verbreitung und Stärkung von Kooperationskompetenzen und einem wertschätzenden und konstruktiven Miteinander in Organisationen und Unternehmen ein. Er vermittelt das für eine gelingende Beziehung und Kooperation notwendige Mindset überzeugend, mitreißend und anschaulich. Dabei liegt sein Fokus auf der Anwendung der aktuellsten Erkenntnisse der Hirnforschung und dem Training der für Kooperation und Bewusstheit notwendigen neuronalen Netzwerke: Selbstwahrnehmung, Impulskontrolle, Kreativität, Empathie und Mitgefühl.

Conny Scheier lebt mit seiner Familie im beschaulichen Kissenbrück. Er ist im Oktober 1983 geboren. Einer seiner Leitsätze in der Lehre heißt: „Gib einem Menschen einen Fisch und du fütterst ihn für einen Tag. Lehre ihn das Fischen und du fütterst ihn ein Leben lang.“ (Lao-Tse)

Sein Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

  • Kooperative Führung – Einführung in die Kooperative Kommunikation für Leitungskräfte
  • Kooperation im Team - Einführung in die Kooperative Kommunikation für Teams und Gruppen
  • Mediation – Reibungshitze in Handlungsenergie wandeln
  • (Mit-)Gefühl in der Kinder- und Jugendhilfe. Einführung in die angewandten Sozialen Neurowissenschaften in der Kinder- und Jugendhilfe
Stephan Schorn

Stephan Schorn

Systemischer Berater, zertifizierter FAM-Trainer

mehr Infos
X

Über Stephan Schorn

  • Bereichsleitung für vollstationäre Wohngruppen, eine Verselbständigungsgruppe sowie ambulanter Angebote (FAM, FAIR)
  • Dipl. Sozialarbeiter
  • Systemischer Berater
  • zertifizierter FAM-Trainer
  • Stephan ist 1965 geboren und lebt in Köln

Sein Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

  • Familienaktivierung – Bereichern Sie Ihre sozialarbeiterische Haltung und Methodik in der direkten Fallarbeit
Katrin Schürmann

Katrin Schürmann

Psychologin und Stressmanagementtrainerin

mehr Infos
X

Über Kathrin Schürmann

„Ich wünsche mir eine Arbeitswelt, die zur Gesunderhaltung von Menschen beiträgt und sie nicht krank macht - denn Arbeit ist für Menschen sowohl als Existenzgrundlage als auch als sinnstiftendes Element wesentlich. Dafür setze ich mit Begeisterung, Wertschätzung für mein Gegenüber und einem ressourcenorientierten Blick meine Erfahrungen und Kompetenz als Psychologin an der Schnittstelle zwischen den Bereichen Arbeitswelt und psychischer Gesundheit ein.“

Katrin Schürmann arbeitet als Trainerin und Beraterin für Unternehmen und Institutionen. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Förderung der psychosozialen Gesundheit am Arbeitsplatz. Sie ist davon überzeugt, dass alle etwas davon haben, wenn Unternehmen und Beschäftigte sich aktiv um ihre Gesundheit kümmern und die Balance von Arbeits- und Privatleben stimmig ist.

Katrin Schürmann, Jahrgang 1973, hat in Marburg und Schweden studiert und lebt seit der Jahrtausendwende mit ihrer Familie in Münster.

  • Diplom-Psychologin
  • Systemische Beraterin (DGSF)
  • Zertifizierte Stresstrainerin (GKM)
  • Trainerin, Beraterin und Coach
  • Langjährige Erfahrung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung

 

Link zur Homepage

https://katrin-schuermann.de/

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

  • Gesund arbeiten und führen – Resilienzseminar für Leitungskräfte zur Stärkung der psychischen Widerstandskraft und der Förderung der Gesundheit
Beate Sparding

Beate Sparding

Supervisorin und Organisationsberaterin

mehr Infos
X

Über Beate Sparding

  • Diplom-Sozialpädagogin
  • Supervisorin/Organisationsberaterin
  • Fachausbildung zum Themenschwerpunkt ‚Kinder psychisch kranker Eltern‘ beim Kinderschutzzentrum in 2012
  • Fachdienstleitung Soziale Dienste im Jugendamt des Herzogtums Lauenburg

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

  • Familien mit psychisch kranken Elternteilen – wie kann ich die Kinder schützen und stützen? (Dreier-Referentinnen-Team; Frau Sparding übernimmt Teile in Inhouse-Fortbildungen)
Petra Speckmann

Petra Speckmann

Business-Coach, Profile Dynamics®-Beraterin, Unternehmensberatung / Strategieentwicklung

mehr Infos
X

Über Petra Speckmann

  • erfahrener Business-Coach
  • seit 25 Jahren in der Beratung/Weiterbildung und Personal- und Organisationsentwicklung tätig
  • Führungskräfte-Coaching, -Beratung, Schulung
  • Profile Dynamics®-Beraterin für Einzelpersonen und Teams
  • Unternehmensberatung/Strategieentwicklung und -umsetzung
  • Begleitung im Change-Prozess
  • Teamentwicklung

Link zur Homepage

http://www.petraspeckmann.de

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

  • Was treibt Sie in Ihrer Führungsrolle an? Warum Sie so handeln, wie Sie handeln – ein Intensivseminar auf der Grundlage von Profile Dynamics® 
  • Teamentwicklung mit Profile Dynamics® 
Tobias Titt

Tobias Titt

Organisationsberater und ASD-Experte

mehr Infos
X

Über Tobias Titt

  • Sozialpädagoge/Sozialarbeiter, Masterabschluss im Fach Organisationsgestaltung und Jugendhilfe
  • Organisations- und Fachberater bei der GEBIT Münster im Feld Organisationsgestaltung und Konzeptionsentwicklung
  • Fortbildungsreferent bei der GEBIT Münster für sozialpädagogische Berufe, insbesondere zum Arbeitsfeld des ASD, Sozialpädagogische Diagnostik und Kinderschutz
  • Freier Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Münster im Fachbereich Sozialwesen
  • Berufserfahrung im Allgemeines Sozialen Dienst eines Jugendamtes

Sein Angebot

  • ASD für Neueinsteiger*innen - wie kann ich meine Rollenvielfalt kompetent ausfüllen? Gesamtkonzeption

Unsere Mitarbeiter*innen für Fortbildung und Qualifizierung

Andrea Mattner

Andrea Mattner

Produktkoordinatorin
Fort- und Weiterbildung

mehr Infos
X

Kontakt

Tel.: 0251 / 97 829 222
Fax: 0251 / 20 888 251
andrea.mattner@gebit-ms.de
Malte Meyer

Malte Meyer

Marketing
Fortbildung und Qualifizierung

mehr Infos
X

Kontakt

Tel.: 0251 - 20 888 265
Fax.: 0251 - 20 888 251
E-Mail: malte.meyer@gebit-ms.de

Mandy Beck

Mandy Beck

Studentische Hilfskraft
Fort- und Weiterbildung

mehr Infos
X

Kontakt

Tel.: 0251 - 20 888 270
Fax.: 0251 - 20 888 251
E-Mail: mandy.beck@gebit-ms.de

 

Unsere Arbeitsweise

Bedarfserhebung

Um sicherzustellen, dass unser Fortbildungsangebot stets auf dem aktuellen Stand der Fachdiskussion ist, legen wir viel Wert auf die umfassende Ermittlung des Bedarfes unserer Zielgruppen sowie auf die Analyse der inhaltlichen Entwicklung des Fachdiskurses. Damit wir diesen Anspruch gewährleisten können, konzentrieren wir uns auf ...

  • die Sichtung von Fachliteratur sowie anderweitiger Medien
  • die Auswertung der Fortbildungswünsche von Auftraggebern
  • das Sammeln und Analysieren von Informationen, die wir im Rahmen unserer Arbeitsbeziehungen gewonnen haben
  • die Erfahrungswerte, die wir im Rahmen unserer länderübergreifenden Arbeit gewonnen haben
  • die Evaluation der von uns angebotenen Veranstaltungen

Entsprechend des Themas und der Zielsetzung der Fortbildung und der damit einhergehenden Bestimmung der Zielgruppe treffen wir die Entscheidung über die geeignete Angebotsform.

Unsere Referent*innen

Unsere Referent*innen zeichnen sich allesamt durch ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz aus. Durch den regelmäßigen Besuch von Weiter- und Fortbildungen sind sie stets auf dem aktuellen Stand des fachlichen Diskurses. Durch die interdisziplinäre Zusammensetzung unseres Teams verfügen sie über die eigenen fachspezifischen Kompetenzen hinaus auch über fachübergreifende Kenntnisse, die es ihnen ermöglichen, einen multiperspektivischen Blick auf komplexe Sachlagen zu haben. Neben einer umfassenden, wissenschaftlich fundierten Kenntnis des jeweiligen Fortbildungsinhalts verfügen unsere Referentinnen und Referenten über ein umfangreiches methodisches sowie didaktisches Wissen und sind somit in der Lage, prozess- und teilnehmerorientiert zu arbeiten.

Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in der Erwachsenenbildung sind sie routiniert in der Moderation von Gruppen und können komplexe Sachverhalte verständlich aufbereiten und kommunizieren. Sie gestalten die Fortbildungsveranstaltungen handlungsorientiert und praxisnah und sind zudem in der Lage, flexibel auf die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer*innen zu reagieren. Dabei arbeiten sie jederzeit ressourcenorientiert und begegnen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern stets wertschätzend und respektvoll unabhängig ihrer Positionen.

Bei Fortbildungsveranstaltungen, zu denen wir ergänzend zu unserem eigenen Fortbildungsteam auch externe Referent*innen einladen, berücksichtigen wir im Auswahlprozess die Schnittmenge der fachlichen Qualifikationen der Vortragenden und der inhaltlichen Veranstaltungsanforderungen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass wir geeignete Persönlichkeiten finden, die unseren Diskurs fachlich fundiert bereichern.

Methodenvielfalt

Wir setzen auf Methodenvielfalt. Diese macht es uns möglich, zum Einen eine verbesserte und andauernde Konzentration der Teilnehmenden zu erzielen und zum Anderen das Erlernen neuer Inhalte und Instrumente zu unterstützen. Auch dient ein abwechslungsreicher Methodeneinsatz einer aktiven Partizipation der Teilnehmenden, die ihnen eine bewusstere Auseinandersetzung mit der Thematik erlaubt.

Wir setzen auf die Vernetzung von Theorie mit Praxis und streben – neben der Vermittlung relevanter handlungsleitender theoretischer Grundlagen – nach der Herstellung eines größtmöglichen Praxisbezugs. Insofern liegt uns nicht nur die Förderung fachlicher Kompetenzen, sondern auch die der sogenannten Soft Skills unserer Teilnehmer*innen am Herzen.

Entsprechend unseres Anspruchs, prozess- und teilnehmerorientiert zu arbeiten, erfolgt die Methodenwahl unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Teilnehmenden sowie der gegebenen Rahmenbedingungen. Es gibt keine Hierarchie zwischen Referierenden und Teilnehmenden, denn erst ihre Zusammenarbeit führt zu einem fruchtbaren Lernprozess.

Rahmenbedingungen

Wir tragen Sorge dafür, dass die Rahmenbedingungen aller Fortbildungen optimal ausgestaltet sind. Dazu gehören neben adäquaten Räumlichkeiten – gegebenenfalls mit Übernachtungsmöglichkeiten – eine ausreichende Verpflegung sowie auch eine angemessene Veranstaltungsdauer. Zudem legen wir Wert auf eine moderate Gruppengröße, die eine intensive Auseinandersetzung mit der entsprechenden Fortbildungsthematik zulässt. Wir betrachten es als unsere Herausforderung, Ihnen die ideale Ausgestaltung aller Rahmenbedingungen zu einem angemessenen Kostensatz zu garantieren.

Wir pflegen gute Kooperationsbeziehungen mit diversen Tagungshäusern. Entsprechend der Teilnehmerzahl und der Angebotsformen mieten wir geeignete Räume an. Selbstverständlich legen wir bei der Wahl des Tagungshauses großen Wert auf einen hohen Standard sowie eine gute Erreichbarkeit.

Qualitätsentwicklung

Wir geben Ihnen ein Versprechen: Durch die regelmäßige Überprüfung der Qualität unserer Dienstleistungen können wir unseren Anspruch nach hochwertigen Angeboten Genüge tun. Ein zentrales Qualitätskriterium ist dabei die Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden. Ihre Meinung ist uns wichtig, deshalb haben wir immer ein offenes Ohr für Ihre Verbesserungsvorschläge – sprechen Sie uns an, wenn unsere Dienstleistungen nicht Ihren Ansprüchen entsprechen! Wir garantieren für alle von uns angebotenen Fortbildungsmaßnahmen, dass …

# unsere Referent*innen allesamt hoch qualifiziert sind und sich durch ein großes Maß an Motivation auszeichnen

# die Fortbildungsinhalte dem aktuellen wissenschaftlichen Standard entsprechen und stets auf dem Stand der aktuellen gesellschaftlichen Diskussion sind

# die didaktische Form sowie die Rahmenbedingungen unserer Veranstaltungen lernfördernd gestaltet sind

# unsere Veranstaltungen regelmäßig von den Teilnehmenden evaluiert werden und die Evaluationsergebnisse die Grundlage für unsere Qualitätsentwicklung bilden.

 

die Kombination macht es aus

GEBIT Münster Kompetenzen

Inhouse-Seminare ergänzen sich passgenau mit unserer Fach- und Organisationsberatung!

Besonders gut ergänzen sich Inhouse-Seminare sowie Fach- und Organisationsberatung in verschiedenen Themen.

Die Inhouse-Seminare unterscheiden sich insofern von unseren anderen Angeboten, als dass es sich dabei um interne Veranstaltungen handelt, die sich gezielt an die Mitarbeiterschaft einer oder mehrerer Organisationseinheiten oder Organisationen richten.

Insbesondere wenn innerhalb kurzer Zeit ein neuer methodischer Ansatz oder ein neues Thema eingeführt werden soll, es also letztlich um Fragen der Organisationsentwicklung geht, empfehlen wir die Wahl eines Inhouse-Seminars. Dabei müssen diese nicht zwangsläufig in den Räumlichkeiten der betreffenden Organisation durchgeführt werden.

Von besonderer Bedeutung für die erfolgreiche Durchführung eines Inhouse-Seminars ist es, dass im Vorfeld klare Absprachen über die Zielperspektive und die Durchführung der Veranstaltung getroffen werden.

Jugendhilfe-Berichterstattung-Slide.png

Jugendhilfeberichterstattung
- Kennzahlen und Trends in der Kinder- und Jugendhilfe

mehr Infos
Sozialwissenschaftliche-Studien-Slide.png

Sozialwissenschaftliche Studien
- Forschung - Evaluation - statist. Datenanalyse - Kennzahlen

mehr Infos
Kommunale-Planung-slide.png

kommunale Planung für
Jugend - Soziales - Schule - Bildung

mehr Infos
Fach-und-Orgaberatung-Slide.png

Fachberatung - Organisationsberatung
- Qualität rauf - Kosten runter!

mehr Infos
Fortbildung-Slide.png

Fortbildung und Qualifizierung
für Fach- und Führungskräfte

textslidersoftware.png

GeDok
- die stabile und bewährte Software im Jugendamt - einfach in Bedienung und Administration

mehr Infos
FaBIS-Slide.png (1)

FaBIS
- Web-Service zur Suche nach Dienstleistungen

mehr Infos
Komplus-Slide.png

komPluS
- Datenauswertung und automatisierbares Berichtswesen

mehr Infos

Kontakt

GEBIT Münster GmbH & Co. KG
Corrensstraße 80
D-48149 Münster

Zentrale: 02 51 – 20 888 - 250
Support: 02 51 – 20 888 - 255
Fax: 02 51 – 20 888 - 251

Unsere Bürozeiten
Mo. - Do.: 8.00 - 17.00
Freitags: 8.00 - 16.00

support_telefon.png

Rufen Sie uns an

Sie möchten mehr über unsere Produkte und Lösungen wissen? Rufen Sie einfach an. Wir beraten Sie gern telefonisch. 0251 20 888 - 250

support_email.png

Schreiben Sie uns

Auch über E-Mail beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen zu unseren Produkten und Lösungen. E-Mail senden

support_ticket.png

Fragen Sie unseren Support

Softwarekunden stellen bitte Anfragen in unserem Online-Ticketsystem JIRA. Ticket holen