Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) praxisorientiert gestalten

mit Kerstin Magnussen, Beratung Projekte und Personal

Bei der Umsetzung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) kommt den verantwortlichen Akteuren eine besondere Rolle zu. Das BEM gem. § 167 SGB soll Betroffene bei der Wiederherstellung ihrer Arbeitsfähigkeit und beim Erhalt des Arbeitsplatzes unterstützen.

Insbesondere fehlendes Vertrauen in das BEM-Verfahren, Rechtsunsicherheit, unklare Krankheitsbilder, Ängste und Widerstände stellen für die eingebundenen Partner hinsichtlich der Sensibilisierung und professionellen Gestaltung eine besondere Herausforderung dar.

Das BEM-Verfahren erfordert ein sensibles Vorgehen und sollte daher praxisorientiert gestaltet sein. Hierzu ist ein gut vorbereitetes und rechtskonformes Verfahren im Zusammenspiel Dienststelle, BEM-Team, Leitungskräfte und betroffene Beschäftigte unerlässlich.

Zielstellung

In diesem Seminar wird auf die Besonderheiten des Betrieblichen Eingliederungsmanagements in der Öffentlichen Verwaltung eingegangen. Ziel ist es, Ihre Handlungsfähigkeit und –kompetenz im BEM-Verfahren zu stärken und theoretische Kenntnisse und Faktoren anhand spezifischer Fallbeispiele praxisnah zu untermauern.

Themen

  • Einstieg ins Thema – Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) – Gesetzliche Grundlagen und arbeitsrechtliche Einflussfaktoren
  • Aufbau und Umsetzung eines strukturierten BEM-Verfahrens
  • Vorgehen zur Einführung und Etablierung einer BEM-Dienstvereinbarung
  • Vertrauensbildende Maßnahmen und situatives angemessenes Vorgehen im BEM-Verfahren
  • Datenschutzrechtliche Aspekte im BEM-Verfahren
  • Rollenverständnis und Verantwortung von Dienststelle, BEM-Team (Integrationsteam), Akteuren der Betrieblichen Mitbestimmung, Leitungskräften und Beschäftigten im Zuge einer Dienstvereinbarung BEM
  • Mitbestimmungsrechte und Einbindung der Akteure der Betrieblichen Mitbestimmung 
  • Rollenverständnis der Leitungskräfte
  • Exemplarische Maßnahmen im BEM-Verfahren
  • Das BEM-Gespräch - Gesprächsvorbereitung und –einstieg, Erfolgsfaktoren für einen positiven Gesprächsverlauf
  • Umgang mit sensiblen und schwierigen Gesprächsthemen wie psychischen Erkrankungen und individuellen persönlichen Situationen
  • Erfahrungsaustausch

Kerstin Magnussen: Personalfachkauffrau, Verwaltungs- und Betriebswirtin, Projektmanagerin, Trainerin und Speakerin

„Für mich sind Wertschätzung, Transparenz, Zielorientierung und Gleichbehandlung sehr wichtig und Basis für eine vertrauensvolle, kooperative und zukunftsorientierte Zusammenarbeit.“ Kerstin Magnussen orientiert sich an den Anliegen und Bedürfnissen Ihrer Kunden und steht für Verbindlichkeit und Kreativität.

Hier ein Auszug aus Frau Magnussens umfangreichen Tätigkeitsschwerpunkten:

  • Projektberatung und -steuerung
  • Personal- und Organisationsberatung
  • Strategieentwicklung und Moderationsprozesse Zukunftsfähiges Personalmanagement
  • Personalentwicklung Führungskräfte, Beurteilungswesen
  • Organisationsanalyse und Prozessoptimierung im Personalwesen, HR-Consulting
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Führungskräfteentwicklung
  • Führungskräfteentwicklung und Arbeitsrecht Leiter Bauhöfe und öffentliche Betriebe
  • Dozentin und Trainerin
  • Trainerin "Kommunale Gesundheitsmoderation", http://www.region-mit-peb.de
  • Autorin und Vortragsrednerin

Link zur Homepage

Beratung Projekte und Personal

 

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

  • Die Telearbeit in der Öffentlichen Verwaltung attraktiv und rechtskonform gestalten
  • Personalaktenführung in der Öffentlichen Verwaltung unter Berücksichtigung der EU-DSGVO
  • Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) praxisorientiert gestalten
  • Hybrides/Agiles Projektmanagement im Praxisalltag anwenden

 

Die Methodik

Im Rahmen des Seminares bieten wir Ihnen verschiedene Settings und Möglichkeiten:

  • Vermittlung fachlicher Inhalte
  • Einbringen und Austauschen eigener Erfahrungen
  • Entwickeln und Entwerfen neuer Handlungsstrategien
  • Medienunterstützung

Die Arbeitsformen wechseln zwischen plenarer Arbeit, Gruppen- und Einzelarbeit

Rund um Ihre Anreise

So finden Sie Ihren Veranstaltungsort

support_telefon.png

Rufen Sie uns an

Sie möchten mehr über unsere Produkte und Lösungen wissen? Rufen Sie einfach an. Wir beraten Sie gern telefonisch. 0251 20 888 - 250

support_email.png

Schreiben Sie uns

Auch über E-Mail beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen zu unseren Produkten und Lösungen. E-Mail senden

support_ticket.png

Fragen Sie unseren Support

Softwarekunden stellen bitte Anfragen in unserem Online-Ticketsystem JIRA. Ticket holen