GEBIT-Münster_KommunalePlanung.png

Kommunale Planung

Ob Sozial-, Jugendhilfe- oder Bildungsplanung, wir erheben und bereiten Planungsdaten auf und machen sie zu qualifizierten Entscheidungsgrundlagen.

Planungsprozesse moderieren wir dynamisch, ergebnisoffen und beteiligungsorientiert. Ein kommunikativer, prozessorientierter Planungsansatz verbindet sich mit hoher Moderations-, Fach- und Methodenkompetenz.

Planen Sie uns mit ein!

Bildungsplanung und Schulentwicklungsplanung

Die Bildungsplanung ist auf die Entwicklung des Bildungssystems in einer Region oder darüber hinaus ausgerichtet. Im Fokus stehen Angebote lebenslangen Lernens – von der frühkindlichen über die schulische und berufliche Bildung bis zum Studium im Alter. Einbezogen werden Leistungsanforderungen der Gesellschaft, aber auch die Nachfrage nach Abschlüssen aus der Bevölkerung und die Entwicklung der Wirtschaft.

Die Schulentwicklungsplanung ist auf die Bereitstellung des benötigten Raumes und der für den Schulbetrieb erforderlichen Lehrmittel und Einrichtungsgegenstände fokussiert. Gebäude und Sachmittel müssen rechtzeitig für den Unterricht zur Verfügung stehen. Die Prognose der zukünftigen Schülerzahlentwicklungen versetzt Schulträger in die Lage, notwendige Investitionen und organisatorische Maßnahmen rechtzeitig anzugehen.

Die GEBIT Münster unterstützt Sie mit der Erhebung der Bildungsangebotsstruktur, der Bedarfsfeststellung, beispielsweise aus dem Arbeitsmarktmonitoring heraus. Darüber hinaus begleiten wir Sie mit Bevölkerungsmodellen zur Vorausberechnung der demografischen Entwicklung, mit Schülerzahlenprognosen, aber auch bei Elternbefragungen und in der Moderation von kommunikativen Planungsprozessen mit dem Ziel einer optimalen Raumnutzung im Vor- und Nachmittagsbereich.

mehr erfahren

Jugendhilfeplanung

Jugendhilfeplanung ist genau genommen ein Teilbereich der Sozialplanung, der jedoch über einen klar definierten gesetzlichen Auftrag verfügt. Theoretisch ist die Jugendhilfeplanung weit entwickelt. Sie umfasst ein vielfältiges Aufgabenspektrum:

  • Sozial- und Jugendhilfeberichterstattung, sozialräumliche Berichterstattung
  • Fachplanungen (Bedarf, Bestand, Angebotsplanung, Fortschreibung – je nach Planungsansatz)
  • Gremienarbeit und Politikberatung (Kinder- und Jugendhilfeausschuss, Arbeitsgemeinschaften nach § 78 SGB VIII, Planungsgruppen, AG Querschnittsthemen)
  • Organisation der Planung (Planungsprozess und Partizipation, Qualitätsentwicklung, Datenmanagement, Stellenprofil, Qualifizierung)

Die GEBIT Münster unterstützt Sie bei der Aufgabenwahrnehmung der Jugendhilfeplanung umfassend. 

mehr erfahren

Sozialplanung

Als Sozialberichterstattung beinhaltet die Sozialplanung die Analyse der sozialen Lage der Bevölkerung und der Entwicklungen in den Sozialräumen. Als Infrastrukturplanung betreibt sie die Bedarfsfeststellung vor Ort und die Organisation von Angeboten und Dienstleistungen. Die Sozialplanung versorgt die kommunale Verwaltung mit notwendigen Informationen über Trends und Entwicklungen sich abzeichnender Problemlagen. Sie ist zugleich fachlich-inhaltliche Politikberatung, denn sie versorgt die kommunale Sozialpolitik mit Lösungsvorschlägen.

Die  Handlungsfelder der Sozialplanung reichen thematisch von der Kinder- und Jugendhilfeplanung über Familien-, Alten-, soziale Stadt-, Gemeinde- oder Quartierplanung, die Bereiche Armut und soziale Sicherung, Migration und Integration, behinderte Menschen und Inklusion bis hin zur Arbeitsmarktpolitik, Gesundheit/Psychiatrie, Wohnungshilfeplanung und mehr.

Die GEBIT Münster unterstützt Ihre Sozialplanungsprozesse mit Konzepten und Datenbeschaffung, aber auch methodisch und moderierend. Bei Bedarf führen wir Ihre Aufträge vollständig als externe Sozialplaner*innen durch.

Unsere Mitarbeiter*innen im Bereich Kommunale Planung

Elke Bruckner

Elke Bruckner

Wissenschaftliche Leitung
Kommunale Planung

mehr Infos
X

Kontakt

Tel.: 0251 - 20 888 260
Fax.: 0251 - 20 888 251
E-Mail: elke.bruckner@gebit-ms.de

Sabrina Schneider

Sabrina Schneider

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Kommunale Planung

mehr Infos
X

Kontakt

Tel.: 0251 - 20 888 281
Fax.: 0251 - 20 888 251
E-Mail: sabrina.schneider@gebit-ms.de

Stefan Opitz

Stefan Opitz

Jugendhilfeplanung
Kommunale Planung

mehr Infos
X

Kontakt

Tel.: 0251 - 20 888 267
Fax.: 0251 - 20 888 251
E-Mail: stefan.opitz@gebit-ms.de

Malte Meyer

Malte Meyer

Öffentlichkeitsarbeit
Kommunale Planung

mehr Infos
X

Kontakt

Tel.: 0251 - 20 888 265
Fax.: 0251 - 20 888 251
E-Mail: malte.meyer@gebit-ms.de

Unser Planungsverständnis

Dynamisch

Prozesshaft

Ergebnisoffen

Beteiligungsorientiert

Unser Planungsverständnis beschreibt ein konzeptionelles Leitbild, das den Prozess- und Aushandlungscharakter innerhalb der Planungsvorgänge einbezieht. Es liefert somit einen wichtigen Rahmen für die Gestaltung des Verfahrens und daraus entstehende Handlungsoptionen.

Planung verstehen wir explizit nicht als einen technisch geprägten Vorgang. Unser Verständnis umfasst neben der Gestaltung der organisatorischen und technischen Voraussetzungen von Planung weitere Handlungsmodi.

Eine auf Kommunikation und Prozesshaftigkeit ausgerichtete Planung trägt den Charakter eines mit größtmöglicher Beteiligung verlaufenden Prozesses der Willensbildung und der Aushandlung von Interessen und Problemdefinitionen. Der ergebnisoffene Dialog mit allen relevanten Akteuren stellt deshalb eine zentrale Aufgabe in unserem Ansatz dar.

Planungsprozesse sind in ihrer fachlichen Qualität und einer hohen Umsetzungsorientierung in einem erheblichen Maße dadurch bedingt, in welchem Umfang es gelingt, die Beteiligung der verschiedenen Stakeholdergruppen zu organisieren. Diese zielgerichtet zu moderieren und in den Planungsprozess zu integrieren, schafft die zentrale Voraussetzung für die spätere Umsetzung der Ergebnisse.

Planung trägt den Charakter einer fortlaufenden Praxis- und Handlungsevaluation, basierend auf fachlichen Reflexionen und Bewertungen sowie der Auswertung und Analyse von Planungsdaten.

Unsere Planungsgrundsätze

Der Planungsprozess ist ergebnisoffen.

Wir gestalten den Prozess transparent.

Der Prozess bedarf der Beteiligung der relevanten Akteure.

Der Prozess bedarf der Steuerung und der Moderation.

In den Prozess sind Kommunale Zielsetzungen bspw. Betreuung / Inklusion einzubeziehen – wir müssen sie kennen

In den Prozess sind pädagogische Konzepte einzubeziehen.

Es bedarf einer qualifizierten Datenbasis – Prognosemodelle.

Die Kombination macht es aus:
Welche Variante passt für Sie?

GEBIT Münster Kompetenzen

kommunale Planung - komPluS Datawarehouse

Eine datenbasierte kommunale Planung stützt sich auf Grunddaten aus verschiedensten operativen Vorsystemen. Werden diese in einem Datenkonzept manuell zusammengetragen, entsteht ein hoher Aufwand in der Datenverarbeitung.

Mit komPluS als Datawarehoussystem ist die kommunale Planung in der Lage, diesen Prozess der Datenbeschaffung und -aufbereitung zu optimieren. Einmal eingerichtet, stehen die Datengrundgesamtheiten für Standardberichte, Abweichungs- und ad hoc-Berichte zur Verfügung.

Das Zeitbudget der Planungsfachkräfte fließt beim Einsatz von komPluS nicht mehr in die Beschaffung und Aufbereitung von Planungsdaten, sondern in deren Analyse und Interpretation.

Kommunale Planung kann so einen höheren Wirkungsgrad erreichen!

komPluS ermöglicht es, diese Auswertungsebene zusätzlich zur Ebene des Berichtswesens bzw. des Fach- und Finanzcontrollings in ein und demselben System einzufügen. Die gleichen Grunddaten werden dazu ggfs. anders aufbereitet bzw. aggregiert.

kommunale Planung - Befragungen und statistische Datenanlyse

Wenn Sie nach Unterstützung bei der Erhebung und Auswertung der kommunalen Planungsdaten suchen, liefert unser Bereich der Sozialwissenschaftlichen Studien passend zu.

Wir unterstützen Sie in der Datenbeschaffung und -auswertung, der Konzeption und Durchführung von Forschungs- und Evaluationsprojekten sowie der Interpretation der Ergebnisse.

Ob online oder klassisch, im Face to Face - Kontakt, am Telefon oder als Gruppendiskussion - nicht standardisiert, teilstandardisiert oder vollstandardisiert - wir konzipieren und organisieren Ihre Befragung, führen sie durch, werten sie aus und präsentieren die Ergebnisse.

Als sozialwissenschaftliches Institut bieten wir sowohl die Auswertungen und Analysen der deskriptiven wie auch der schließenden Statistik an. Wir beraten Sie dabei Ihre Fragestellung einzugrenzen, wählen die geeigneten statistischen Verfahren aus und wenden Sie an.

Nehmen Sie gerne den Kontakt zu uns auf!

Jugendhilfe-Berichterstattung-Slide.png

Jugendhilfeberichterstattung
- Kennzahlen und Trends in der Kinder- und Jugendhilfe

mehr Infos
Sozialwissenschaftliche-Studien-Slide.png

Sozialwissenschaftliche Studien
- Forschung - Evaluation - statist. Datenanalyse - Kennzahlen

mehr Infos
Kommunale-Planung-slide.png

kommunale Planung für
Jugend - Soziales - Schule - Bildung

mehr Infos
Fach-und-Orgaberatung-Slide.png

Fachberatung - Organisationsberatung
- Qualität rauf - Kosten runter!

mehr Infos
Fortbildung-Slide.png

Fortbildung und Qualifizierung
für Fach- und Führungskräfte

mehr Infos

GeDok
- die stabile und bewährte Software im Jugendamt - einfach in Bedienung und Administration

mehr Infos
FaBIS-Slide.png (1)

FaBIS
- Web-Service zur Suche nach Dienstleistungen

mehr Infos
Komplus-Slide.png

komPluS
- Datenauswertung und automatisierbares Berichtswesen

mehr Infos

Kontakt

GEBIT Münster GmbH & Co. KG
Corrensstraße 80
D-48149 Münster

Zentrale: 02 51 – 20 888 - 250
Support: 02 51 – 20 888 - 255
Fax: 02 51 – 20 888 - 251

Unsere Bürozeiten
Mo. - Do.: 8.00 - 17.00
Freitags: 8.00 - 16.00

 

support_telefon.png

Rufen Sie uns an

Sie möchten mehr über unsere Produkte und Lösungen wissen? Rufen Sie einfach an. Wir beraten Sie gern telefonisch. 0251 20 888 - 250

support_email.png

Schreiben Sie uns

Auch über E-Mail beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen zu unseren Produkten und Lösungen. E-Mail senden

support_ticket.png

Fragen Sie unseren Support

Softwarekunden stellen bitte Anfragen in unserem Online-Ticketsystem JIRA. Ticket holen