Interkulturelle Sensibilisierung als Kompetenz - Chancen und Hürden in der interkulturellen Arbeit

Interkulturelle Sensibilisierung soll im Idealfall das Verständnis für und die Verständigung mit Angehörigen verschiedener Kulturen positiv begleiten und eine Sicherheit im Umgang mit eben diesen begünstigen.

Sensibilisierung für eine fremde Kultur bedeutet z.B. andere Verhaltensweisen (Werte, Normen, Ansichten, etc.) zu deuten und zu verstehen und Sicherheit im Umgang im fremdkulturellen Feld zu erlangen. Interkulturelle Kompetenzen sind inzwischen zu einer Basisanforderung an professionelles Handeln geworden, die aktuell im Hinblick auf die Arbeit mit Geflüchteten besonders gefragt sind und auch in Zukunft gerade in der Arbeit des weiten sozialen Feldes weiter gestärkt und verfeinert werden sollten.

Die Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft kann Sie und Ihre soziale Institution vor umfangreiche Herausforderungen stellen, die es gilt auf organisatorischer und persönlicher Ebene mit Lösungen zu unterfüttern. Der ganzheitliche Ansatz sollte hierbei im Zentrum stehen und die verschiedenen Ansätze der Handlungsmöglichkeiten bündeln.

Ziele und Inhalte

Ziele und Inhalte der Fortbildung

In den zwei Workshoptagen setzen Sie sich intensiv mit dem weiten Feld der Kultur und Interkulturalität auseinander. Sie reflektieren die Fragestellung, ob eine Auseinandersetzung mit kulturellen Inhalten tatsächlich eine Kompetenz darstellt, und wie diese im günstigsten Fall in Handlungs- und Lösungsansätze überführt werden kann. Wichtige Frage ist in diesem Zusammenhang die Spezialisierung unter der Berücksichtigung der persönlichen Ressourcen, der vorliegenden Strukturen und der Fähigkeit zu abstrahieren.

  • Sie bekommen mehr Sicherheit im Umgang mit allen Anforderungen der veränderten (Arbeits-)Situation und sind gut vorbereitet auf noch kommende Veränderungen
  • Sie erhalten neue Perspektiven bezüglich der allgemeinen und speziellen Lösungsansätze
  • Sie lernen Möglichkeiten kennen, wie Sie lösungsorientierte Ansätze sowohl strukturell als auch persönlich umsetzen können

 

Auch der Sonderaspekt Burn-out Prophylaxe soll unter anderem thematisiert werden. Überforderung sollten nicht erst zum Thema werden, wenn sich bereits Symptome einstellen, sondern im Vorfeld erkannt, angegangen und bestenfalls beseitigt werden. Viele psychische wie auch physische Disbalancen können sich aus der Kumulation der gesteigerten Arbeitsanforderungen ergeben.

Beispiele:

  • Burn-out
  • Hohe Fluktuation
  • Hohe Krankenstände
  • Psychische Beschwerden aller Art
  • Physische Symptome (Psychosomatik) wie Schmerzen, Allergien, Schlaflosigkeit, etc.

 

Insgesamt sollen in den beiden Fortbildungstagen alle Facetten rund um das Thema „Interkulturalität“ angesprochen, bearbeitet und vertieft werden, idealerweise mit klaren Handlungsempfehlungen und Lösungsvorschlägen, die im Plenum entwickelt werden.

Das Konzept der Fortbildung

Wissen mit Praxisbezug & Nachhaltigkeit

Wir möchten Sie in Ihrer Arbeit bei der aktiven Begegnung mit den Herausforderungen, Veränderungen und Verunsicherungen unterstützen. Es ist uns ein Anliegen, Ihnen eine praxistaugliche Lösung für die Übertragung des vermittelten Wissens in den Arbeitsalltag anzubieten. Unser Referent Herr Sari legt großen Wert auf eine Workshopdramaturgie, die Ihnen möglichst viele Impulse mitgibt, die Sie sofort in Ihrer Arbeit ausprobieren und anwenden können.

 

Methodik

Methodik

Fachinput, Praktische Übungen, Gruppenarbeit, Interviews, Rollenspiele, Auswertungsübungen … Die Vielfalt der Methoden sorgt für eine abwechslungsreiche Lernatmosphäre.

 

Ihre Vorbereitung

Voraussetzungen - Ihre Vorbereitung

Keine Voraussetzungen – nur die Motivation zur Fortbildung und die Auseinandersetzung mit einer eventuellen Multiplikatoren-Rolle.

Ihr Referent

Sedat Sari

„Bei der Konzeptionierung dieser Fortbildung war mir die Auseinandersetzung durch Initiierung der Selbstreflexion und das Ausarbeiten von Lösungsansätzen im Plenum sehr wichtig. Außerdem sollen neue Impulse erfolgen, die Sie in Ihre je individuelle Struktur tragen – wodurch Sie Ihre Arbeit effizienter und effektiver gestalten können.“

Herr Sari ist Dipl.-Psychologe und arbeitet seit 11 Jahren im Interkulturellen Feld. In dieser Zeit hat er das Thema in allen Variationen als Fortbildung angeboten. Seine Zielgruppen sind Einrichtungen aller Couleur wie kirchliche und freie Wohlfahrtsverbände, Kommunen, Städte, Schulen, Jugendämter, etc.

Veranstaltungsort & Teilnahmebedingungen

Veranstaltungsort

Plansecur-Tagungsservice

Druseltalstraße 150

34131 Kassel-Bad Wilhelmshöhe

Fon 05 61/ 93 55-0

 

 

Hier finden Sie Informationen zur Anreise: Plansecur Anreise

Tipps für die Übernachtung

Wilhelmshöher Tor BioHotel Kassel

Heinrich-Schütz-Allee 24

34131 Kassel-Bad Wilhelmshöhe

Fon 05 61/ 93 89-0

 

Das Hotel ist 3 Gehminuten vom Tagungshaus entfernt.

Teilnahmebedingungen

Anmeldung: Ihre Anmeldung ist bis zum 1.8.2018 auf dieser Seite möglich. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Ein kostenfreier Rücktritt ist bis zum Anmeldeschluss möglich.


Teilnahmebedingungen: Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie die Teilnahmebedingungen an.


Zusage und Zahlung der Kursgebühr: Nach Eingang Ihrer Anmeldung bestätigen wir Ihnen diese per Mail. Danach versenden wir eine Rechnung über die fälligen Kosten für Ihre Teilnahme mit Informationen zum Zahlungszeitpunkt und zum Zahlungsweg.


Nichtteilnahme und Abmeldungen: Ein kostenfreier Rücktritt ist bis zum Anmeldeschluss möglich. Sollte Ihre Absage nach diesem Termin bei der GEBIT Münster eintreffen, fällt für Sie die Entrichtung des vollen Teilnahmeentgelts an.


Absage der Veranstaltung durch die GEBIT Münster: Bei Nichterreichung der Mindestteilnehmer*innenzahl (12 Personen) behalten wir uns eine Absage der Veranstaltung vor.


Kosten und Organisation: Der Kostenbeitrag und die Organisation enthalten die Durchführung der gesamten Fortbildung, Ihre Verpflegung im Rahmen der Fortbildung sowie die Arbeitsmaterialien. Kosten und Organisation für Ihre An- und Abfahrt, Unterkunft und Übernachtung sind nicht enthalten.


Hinweis zur Datenverarbeitung: Die GEBIT Münster erfasst Ihre personenbezogenen Daten zur Auftragsbearbeitung und für die Korrespondenz mit Ihnen. Die GEBIT Münster kann Ihre personenbezogenen Daten nach Ihrer Zustimmung für Marketingzwecke verwenden. Wenn wir Daten von Ihnen erfassen, haben Sie die Möglichkeit, deren Verwendung für künftige Marketingkontakte abzulehnen.

support_telefon.png

Rufen Sie uns an

Sie möchten mehr über unsere Produkte und Lösungen wissen? Rufen Sie einfach an. Wir beraten Sie gern telefonisch. 0251 20 888 - 250

support_email.png

Schreiben Sie uns

Auch über E-Mail beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen zu unseren Produkten und Lösungen. E-Mail senden

support_ticket.png

Fragen Sie unseren Support

Softwarekunden stellen bitte Anfragen in unserem Online-Ticketsystem JIRA. Ticket holen