Die Telearbeit in der Öffentlichen Verwaltung attraktiv und rechtskonform gestalten

mit Kerstin Magnussen, Beratung Projekte und Personal

Mit steigender Tendenz wachsen die Wünsche und Erwartungen zum Arbeiten in Telearbeit.

So spannend die Gestaltung der zukunftsfähigen Arbeitsorganisation und die Einführung moderner Arbeitsformen ist - sie stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Neben dem Einhalten der Datenschutzregelungen und arbeitsvertraglicher Pflichten sind für die neue Arbeitsumgebung auch Aspekte der Führungs- und Teamarbeit relevant.

Zielstellung

Zielstellung

Das Seminar verschafft Ihnen einen Überblick, welche unterschiedlichen organisatorischen, rechtlichen und personellen Fragestellungen mit der Einführung der Telearbeit verbunden sind und somit als wesentliche Erfolgsfaktoren die Etablierung in Ihrem Hause maßgeblich beeinflussen.

Themen

Einstieg ins Thema Telearbeit

  • Formen der Telearbeit
  • Abgrenzung Alternierende Telearbeit/Mobile Telearbeit und Home-Office
  • Vor- und Nachteile im Überblick

Eignung und Organisationsmöglichkeiten der (alternierenden) Telearbeit

  • Eignung von Stellen für alternierende/mobile Telearbeit 
  • Einflussfaktoren aus E-Akte und Digitalisierung
  • Betrieblicher Umgang mit telearbeits- und nicht telearbeitsgeeigneten Stellen (z.B. betriebliche Kommunikation, Bekanntmachung/Ausschreibung geeigneter Stellen, Transparenz, Gleichbehandlung,Betriebsfrieden)
  • Besonderheiten der Mobilen Telearbeit

Sicherstellung des Datenschutzes

  • Anforderungen desDatenschutzes, insbesondere aus der EU-DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und Pflichten aus dem Arbeits- und Dienstverhältnis
  • Datenschutzrechtliche Verantwortung von Arbeitgeber undTelearbeitenden
  • Umsetzung der Kontrollrechte u. -pflichten desArbeitgebers

Anforderungen an/Schutz für Telearbeitende

  • Persönliche Eignung der Antragstellerin/ des Antragstellers und organisatorische Eignung aus der Anforderung der Stelle
  • Einhaltung der Arbeitnehmerschutzbestimmungen/ Fürsorgepflicht des Arbeitgebers

Klärungsbedarfe im Zusammenhang mit der alternierenden/mobilen Telearbeit

  • Beteiligungsrechte des Personalrates und ggf. anderer Gremien, Funktionsträger (Fachkraft für Arbeitssicherheit, Datenschutzbeauftragte …)
  • Allgemeiner oder besonderer Anspruch (z.B. bei Schwerbehinderung) aufTelearbeit?
  • Anforderungen an Arbeitsplätze für alternierende Telearbeit im Hinblick Technik, Arbeitssicherheit und Zugangsrechte
  • Kostentragung für die Nutzung privater Räumlichkeiten und Versorgungsleistungen 
  • Haftungsfragen u. Versicherungsschutz der Beschäftigten während der Telearbeit
  • Gestaltung der vertraglichen Vereinbarung von alternierender Telearbeit - notwendige Bestandteile (z.B. Erfassung der Arbeitszeit)
  • Handlungsempfehlungen und Anforderungen zur Erarbeitung einer Dienstvereinbarung „Telearbeit“

Kerstin Magnussen: Personalfachkauffrau, Verwaltungs- und Betriebswirtin, Projektmanagerin, Trainerin und Speakerin

„Für mich sind Wertschätzung, Transparenz, Zielorientierung und Gleichbehandlung sehr wichtig und Basis für eine vertrauensvolle, kooperative und zukunftsorientierte Zusammenarbeit.“ Kerstin Magnussen orientiert sich an den Anliegen und Bedürfnissen Ihrer Kunden und steht für Verbindlichkeit und Kreativität.

Hier ein Auszug aus Frau Magnussens umfangreichen Tätigkeitsschwerpunkten:

  • Projektberatung und Steuerung
  • Personal- und Organisationsberatung
  • Strategieentwicklung und Moderationsprozesse Zukunftsfähiges Personalmanagement
  • Personalentwicklung Führungskräfte, Beurteilungswesen
  • Organisationsanalyse und Prozessoptimierung im Personalwesen, HR-Consulting
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Führungskräfteentwicklung
  • Führungskräfteentwicklung und Arbeitsrecht Leiter Bauhöfe und öffentliche Betriebe
  • Dozentin und Trainerin
  • Trainerin "Kommunale Gesundheitsmoderation", http://www.region-mit-peb.de
  • Autorin und Vortragsrednerin

Link zur Homepage

Beratung Projekte und Personal

Ihr Angebot im Rahmen der GEBIT-Münster-Kooperation

  • Die Telearbeit in der Öffentlichen Verwaltung attraktiv und rechtskonform gestalten
  • Personalaktenführung in der Öffentlichen Verwaltung unter Berücksichtigung der EU-DSGVO
  • Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) praxisorientiert gestalten
  • Hybrides/Agiles Projektmanagement im Praxisalltag anwenden

 

Die Methodik

Im Rahmen des Seminares bieten wir Ihnen verschiedene Settings und Möglichkeiten:

  • Vermittlung fachlicher Inhalte
  • Einbringen und Austauschen eigener Erfahrungen
  • Entwickeln und Entwerfen neuer Handlungsstrategien
  • Medienunterstützung

Die Arbeitsformen wechseln zwischen plenarer Arbeit, Gruppen- und Einzelarbeit

 

Rund um Ihre Anreise

So finden Sie Ihren Veranstaltungsort

support_telefon.png

Rufen Sie uns an

Sie möchten mehr über unsere Produkte und Lösungen wissen? Rufen Sie einfach an. Wir beraten Sie gern telefonisch. 0251 20 888 - 250

support_email.png

Schreiben Sie uns

Auch über E-Mail beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen zu unseren Produkten und Lösungen. E-Mail senden

support_ticket.png

Fragen Sie unseren Support

Softwarekunden stellen bitte Anfragen in unserem Online-Ticketsystem JIRA. Ticket holen