Methoden/Projektmanagement: Agiles Projektmanagement - passt das zu uns?

mit Andrea Mattner, GEBIT Münster

Immer öfter müssen Organisationseinheiten (Ämter, Fachbereiche, Sachgebiete, Abteilungen) gemeinsam an Projekten arbeiten und Lösungen schaffen: Stadtplanung, Genehmigungsverfahren, Organisationsprojekte. Nun haben unsere Arbeitsfelder zunehmend an Dynamik und Komplexität gewonnen, und die klassische Form des Projektmanagements passt häufig nicht mehr zum Projekt, zur Situation oder zum Team. Daher wurde das klassische Projektmanagement in den letzten Jahren um „agile“ Ansätze ergänzt. Man nennt ein Projektmanagement, das agile und traditionelle Anteile sinnvoll miteinander kombiniert, „hybrid“.

Kurzer Exkurs: Das Verständnis des Wörtchens „agil“ ergibt sich aus dem agilen Manifest; es definiert „agil sein“ über vier Wertepaare und zwölf Prinzipien; letztere sind als Leitsätze für agiles Arbeiten und als Hilfestellung im praktischen Tun zu verstehen.
Das agile Manifest ist eine Philosophie und meint nicht das losgelöste Ausführen von Praktiken - die Praktiken unterstützen zwar ein durch die Philosophie begründetes Verhalten, ersetzen aber die Ausei-nandersetzung mit den Werten und Prinzipien nicht.

Wenn Sie hören, dass eine Verwaltung von sich sagt, sie arbeite AGIL, dann meint sie eine Haltung. Diese Haltung beschreibt die Geschwindigkeit, die Anpassungsfähigkeit, die Kundenzentriertheit und das Führungsverhalten. Ziel ist es, den Kundennutzen als DEN zentralen Wert der Wertschöpfung zu verstehen. Agilität ist der Weg, der zu diesem Ziel führt.

Ziel

Zielstellung

  • Sie haben einen Eindruck davon, welchen Kulturwandel der Einsatz von agilen Projektmanagement-Elementen mit sich bringt.
  • Sie haben Ihren Methodenkoffer um Aspekte des agilen Projektmanagements erweitert

 

Themen

 Im Workshop lernen Sie die Werte und Prinzipien des agilen Manifestes kennen. Vor diesem Hintergrund stelle ich Ihnen am Beispiel der agilen Methode Scrum agile Praktiken und Rollenmodelle vor, die – je nach Projekt – eine sinnvolle Integration in ein klassisches Projektmanagement sein können.

  • Das agile Manifest
  • Scrum Values: Commitment, Fokus, Offenheit, Respekt, Mut
  • Scrum-Rollen & Teamaspekte
  • Scrum Framework im Überblick: Transparenz, Überprüfung und Anpassung
  • Projektsteuerung durch Artefakte (Product Backlog, Sprint Backlog, Product Increment)
  • Projektkoordination durch Meetings: Sprint, Sprint Planning, Daily Scrum, Sprint Review, Sprint Retrospektive
  • Weitere Praktiken und Hilfsmittel
  • Best practices:
    • Analoge und digitale Boards (Kanban, Story, Task, …)
    • Reportings
    • Crossfunktionales Team
    • Definition of Done
    • Impediment Backlog
    • Pair Working

Im Rahmen des Workshops werden wir auch gemeinsam über den Nutzen agiler Ansätze für „Ihr“ Projekt reflektieren und diskutieren.

Andrea Mattner: Agiler Coach

Andrea Mattner: Agiler Coach: „Meine Mission ist es, mit meiner Arbeit einen Beitrag zur Gestaltung einer Arbeitswelt zu leisten, in der Menschen gerne ihre Intelligenz & ihr Potential entfalten. Darüber hinaus ist es mir ein wichtiges Anliegen, Unternehmen und Verwaltungen durch meine Impulse, die ich setze, in ihrer Wertschöpfung zu stärken.“

Kompetenzen:

  • 20 Jahre Erfahrung in der klassischen & agilen und Personal- und Organisationsentwicklung

Studium:

  • Diplom-Sozial-Pädagogik

Zusatzqualifikationen

  • Ausgebildeter Agiler Business Coach
  • Wirksame Unternehmensführung (Malik-Management, St. Gallen)
  • Projektmanagement
  • Kommunikation: Gewaltfreie Kommunikation, Lösungsorientierte Gesprächsführung, umfassende kommunikationstheoretische Kenntnisse
  • Moderation & Präsentation

Neben meiner Beratertätigkeit bin ich gemeinsam mit meinem Team verantwortlich für die Fortbildungslandschaft der GEBIT Münster. Ich lebe mit meiner Familie und unseren Tieren auf einem Bauernhof in Drensteinfurt und betreibe dort gemeinsam mit meinem Mann nebenberuflich nachhaltige Landwirtschaft. Ich bin 1963 geboren.

Was macht eigentlich ein Agiler Coach?

Die digitale Vernetzung und der Wandel von einer Industrie- zur Wissensgesellschaft stellt die Arbeitswelt vor neue Herausforderungen, schafft neue Strukturen und fordert neue unternehmerische Denkweisen.

Auch die öffentliche Verwaltung wird durch komplexe und dynamisch äußere Einflüsse neu und anders gefordert. Da sie nicht losgelöst von der Gesellschaft agieren kann, in die sie eingebettet ist, ist der Strukturwandel auch dort spürbar. Verwaltung ist eng verknüpft mit komplexen und sich immer schneller wandelnden Systemen und hat es immer öfter mit komplexen Fällen, Vorgängen und Projekten zu tun, die kaum vorhersehbare Herausforderungen produzieren oder erst sehr kurzfristig entstehen.

Agiles Management ist ein exzellentes Mittel zur wertschöpfenden Begegnung mit der aktuellen Situation und dem damit einhergehenden Kulturwandel. Wichtig zu wissen: Agilität ist keine Blaupause, d.h. sie wird an jedem Ort und in jeder Situation anders wirksam.

Und hier komme ich als Agiler Coach in’s Spiel: Mit den Methoden und Werten des agilen Managements unterstütze ich Sie bei der Entwicklung wirksamer Strategien, die wir gemeinsam spezifisch auf Ihre Bedarfe abstimmen und genau dort implementieren, wo es für Sie Sinn macht.

  • Ebenen der Beratung & des Trainings: die Organisation selbst, Führungskräfte, Teams und die/der Einzelne.
  • Stellschrauben: Strategie – Führung – Kommunikation – Potentiale – Systeme – Kultur & Mindset
  • Themenbeispiele:
  • Begleitung von Management und Teams im Veränderungsprozess
  • Unterstützung von Teams beim Erlernen agiler Praktiken und Prinzipien
  • Begleitung von Teams bei ihrer Entwicklung zu leistungsstarken Teams
  • Überzeugen und Begeistern von Führungskräften und Vorständen von den Vorteilen agiler Methoden und Prozesse

 

Die Methodik

Im Rahmen des Seminares bieten wir Ihnen verschiedene Settings und Möglichkeiten:

  • Vermittlung fachlicher Inhalte
  • Einbringen und Austauschen eigener Erfahrungen
  • Entwickeln und Entwerfen neuer Handlungsstrategien
  • Medienunterstützung

Die Arbeitsformen wechseln zwischen plenarer Arbeit, Gruppen- und Einzelarbeit

support_telefon.png

Rufen Sie uns an

Sie möchten mehr über unsere Produkte und Lösungen wissen? Rufen Sie einfach an. Wir beraten Sie gern telefonisch. 0251 20 888 - 250

support_email.png

Schreiben Sie uns

Auch über E-Mail beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen zu unseren Produkten und Lösungen. E-Mail senden

support_ticket.png

Fragen Sie unseren Support

Softwarekunden stellen bitte Anfragen in unserem Online-Ticketsystem JIRA. Ticket holen